40 Jahre und kein bisschen alt

Stoßen auf den Gschleier an: Hartmuth Spitaler (l.), Gerhard Kofler (r.).

Foto beigestellt

Stoßen auf den Gschleier an:  Hartmuth Spitaler (l.), Gerhard Kofler (r.).

Stoßen auf den Gschleier an: Hartmuth Spitaler (l.), Gerhard Kofler (r.).

Foto beigestellt

»Aus der Lage Gschleier kam schon immer ein besonderer Wein. Einer mit Dichte und Intensität«, erinnert sich Hartmuth Spitaler. Er war langjähriger Kellermeister der Kellerei Girlan in Südtirol und war einer der ersten, der auf hochwertigen Vernatsch setzte. »Vernatsch wird immer als Leichtwein angesehen. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Er kann wesentlich mehr.« Um das zu beweisen, hatte die Kellerei Girlan zu einer beeindruckenden Vertikalverkostung in den neuen Verkostungsraum geladen: 40 Jahre Vernatsch aus Gschleier 1975-2015. Im Jahr 1975 wurden die Trauben zum ersten Mal getrennt eingekeltert. Fast ein Jahr reifte der Wein auf der Feinhefe. Es entstand ein Wein mit unbändiger Kraft, so Spitaler. Der begeisterte auch den bekannten Paul Flora. Nachdem er ihn verkostet hatte, bot er sich gleich an, eine Zeichnung für das Etikett zu gestalten. Die Zeichnung mit den drei knorrigen Kellermeistern wurde zum Markenzeichen.

Foto beigestellt

Die Vertikale war zweigeteilt. Zuerst kamen die Weine aus der Ära Spitaler, 1997-1976. 1990 war toll, auch 1983, am meisten beeindruckte aber der Gschleier 1976. In der Nase schön gereifte Noten, feine Würze, am Gaumen frisch, noch immer satt und dicht, zeigt er feinen Schmelz. Er erinnert da mehr an einen Blauburgunder als an einen Vernatsch, wirklich grandios. Seine Qualitäten hatte der 76er bereits in vorangegangen Blindverkostungen mit anderen Weinen aus diesem Jahrgang gezeigt. Neben einem 1976er Grand Cru der Domaine Damoy Chapelle oder einem 76er Figeac stand er wunderbar da. Die zweite Serie waren Weine aus der Hand von Gerhard Kofler, der Spitaler als Kellermeister nachfolgte: 2015-1999. Da zeigten sich vor allem die jüngeren Jahrgänge beeindruckend: 2009, 2012 und 2015. Alle mit feiner Frucht und viel geschliffenem Tannin. Kofler erweist sich da als würdiger Nachfolger Spitalers. Wie die Erfahrung lehrt, sollten diese Weine aber nicht zu rasch geöffnet werden. Jedenfalls zeigt der Gschleier beeindruckend, welch großes Potential im Vernatsch steckt!

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Kellerei Girlan
    39057 Girlan (BZ), Trentino-Südtirol, Italien
    4 Sterne
  • Punkte
    89
  • Punkte
    91
  • Punkte
    89
  • Punkte
    90
  • Punkte
    89
  • Punkte
    89

Mehr zum Thema

News

Eventtipp: WeinBioGrafien – Wein mit Geschichte

Am 6. September wird in der »Thalia« in Graz ein exklusives Event stattfinden: die WeinBioGrafien, ein Weintasting der etwas anderen Art. 25...

News

Vino Alpi – Alpe Vino: das erste Bioweinfestival

Der Kärntner Winzer Christian Waltl organisierte das erste Bioweinfestival in den Alpen. Das Festival fand auf Schloss Damtschach statt.

News

Österreichische Weine: Exoten im Aufschwung

Bei österreichischem Wein denkt man sofort an die Bundesländer im Südosten. Doch auch Kärnten, Tirol und Vorarlberg wissen, wie man hervorragenden...

News

Josef Scharl präsentiert seine Mondweine

Mit einem spektakulären Happening präsentierte Josef Scharl am 27. Juli seine Mondweine in der Nacht des Blutmondes.

News

Hawesko übernimmt Wein & Co

Der deutsche Weinhandels-Riese übernimmt den österreichischen Marktführer. Dessen Gründer Heinz Kammerer bleibt an Bord.

News

See-Lage: Weine aus europäischen Seen-Regionen

An den europäischen Seen lässt es sich nicht nur entspannt Urlaub machen. Sie bringen auch zauberhafte Weine hervor. Wir stellen einige dieser...

News

Sausal Revolution – einzigartige Gebietsweinverkostung

Bereits zum fünften Mal in Folge zeigte der Sausaler Weinbauverein seine Vielfältigkeit. Der Startschuss fiel mit der Erkundung der besten Lagen.

News

Kampaniens Geschichten: Campania Stories 2018

Unter dem Motto »Campania Stories« gab es vor kurzem in Kampanien viele Geschichten und viele autochthone Rebsorten zu hören und zu verkosten.

News

Der Collio ist tot, es lebe der Collio

In Görz stellten sich Ende Mai jene großen Weißweine dem Publikum vor, die in den 1990er Jahren das Friaul in der Welt bekannt gemacht haben. Wie...

News

Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

News

Döllerers Weinhandelshaus – Wein und Service mit Leidenschaft

Die weinaffine Familie Döllerer lebt ihre Passion, ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus 30 Jahren Weinhandelshaus und 100 Jahren Gastronomie mit ihren...

Advertorial
News

Österreichs Weinexport erreicht Höchstwert

Der österreichische Weinexportwert im Jahr 2017 übertraf mit 158,6 Millionen Euro trotz geringerer Menge alle Erwartungen.

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

Weihnachtliche Raritäten 2017

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen lud Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen Panel-Degustation mit ausgesuchten Raritäten aus...

Cocktail-Rezept

Frosé

Slushies liegen voll im Trend – wir haben das Rezept für den aktuell wohl bekanntesten unter ihnen ausprobiert.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Diesen Drink könnte man auch Fruchtsalat mit Alkohol nennen.

Cocktail-Rezept

Rausch im Rauch

Überraschende Kombination: Kubebenpfeffer mit Birnen-Senf-Sauce – als Cocktail.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Ein Drink, der bereits im 19. Jahrhundert die Bars beherrschte: der Cobbler.

Cocktail-Rezept

A gentle breeze of Sherry

Sherry ist ein wundervoller Aperitif und (in süßen Varianten) Digestif. Beim Mixen konnte dieser Wein aber nie so richtig Fuß fassen – einige...

Cocktail-Rezept

Tikal

Dieser Drink ist nach der bedeutendsten Maya-Stadt Guatemalas, die ein wenig an Manhattan erinnert, und der Hauptzutat Zacapa aus Guatemala benannt.