Das Urteil im Prozess gegen Rudy Kurniawan rückt immer näher. Am 29. Mai wird in New York über die Strafe entschieden, die der 37-Jährige für seine umfangreichen Weinfälschungen erhalten soll. Kurniawan hat nach bisherigem Kenntnisstand fast 30 Millionen Euro mit gefälschten Weinen umgesetzt. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine hohe Strafe für »Dr. Conti«, wie Kurniawan wegen seiner Vorliebe für die Domaine Romanée-Conti gennant wurde, gefordert. Elf bis vierzehn Jahre soll der größte Weinfälscher aller Zeiten hinter Gittern verbringen. Damit soll ein Exempel statuiert werden.

Nur ein kleiner Fisch?
Die Verteidigung Kurniawans hatte zuvor die Freilassung ihres Mandanten gefordert. Die 27-monatige U-Haft, die der 37-Jährige bis dato hinter sich hat, sei bereits Strafe genug. Der chinesischstämmige Indonesier sei lediglich in schlechte Gesellschaft geraten und ein kleiner Fisch in einer viel größeren Fälscherszene. Zudem könne Kurniawan maximal eine Strafe von 12.500 US-Dollar zahlen und die US-Regierung hätte bereits seine Güter in Millionenhöhe beschlagnahmt.

>>> Bildergalerie: Das »Labor« des »Dr. Conti«

Dieser Argumentation wollten die Staatsanwälte nicht folgen. »Kurniawan sagt, er hätte Weine gefälscht, um sich in der Gesellschaft der Superreichen bewegen zu können. Aber es war nur seine Gier nach Geld und Aufmerksamkeit, die ihn angetrieben haben«, zitierte decanter.com die Staatsanwälte. Kurniawan hätte wie ein König gelebt und seinen Reichtum mit Privatjet-Flügen und Luxus-Autos zur Schau gestellt. Auch eine persönliche Entschuldigung Kurniawans war den Anwälten nicht genug: »Er bereut nicht seine Taten, er bereut nur, dass er erwischt wurde.«

Rudy Kurniawan wurde 2012 verhaftet. Ermittler fanden gefälschte Rezepte für Weine und Stapel von Etiketten in seinem Haus in Los Angeles, das Kurniawan gemeinsam mit seiner Mutter bwohnte.

(sb)

Mehr zum Thema

  • 19.12.2013
    Grand-Cru-Schwindler Kurniawan verurteilt
    Nur wenige Stunden benötigten die Geschworenen, um den größten Weinfälscher aller Zeiten für schuldig zu befinden.
  • 24.11.2013
    Der große Grand-Cru-Schwindel
    Fast ein Jahrzehnt düpierte ein Hochstapler die amerikanische Weinwelt. Jetzt steht der größte Weinfälscher aller Zeiten vor Gericht.
  • Mehr zum Thema

    News

    PINO 3000: Österreichs höchster Pinot-Genuss

    Falstaff verkostete eine Serie des höchsten Pinot Noir der Alpen – PINO 3000 reift auf über 3000 Metern im Keller des Restaurants »Ice Q«.

    News

    Rotweinpionier Heribert Bayer feiert seinen 80er

    Burgenland: Der Quereinsteiger und Wahl-Neckenmarkter hat den Weg für den modernen österreichischen Rotweinstil bereitet.

    News

    Top Weinpairings zu Vitello Tonnato

    Wir haben sechs Wein-Experten nach dem perfekten Wine-Pairing zu dem Vorspeisen-Klassiker der italienischen Küche gefragt.

    News

    Unwetter und Mehltau gefährden Weinernte

    Hagel sowie die Ausbreitung des Falschen Mehltaus, der durch das derzeitige Regenwetter begünstigt wird, haben die Weinreben schwer beschädigt. Die...

    News

    »Liv-Ex« in London: Handel mit deutschen Weinen zieht an

    In Großbritannien wurde Halbjahresbilanz gezogen. Das erfreuliche Ergebnis: Deutscher Riesling gewinnt Handelsanteile — und das weltweit.

    News

    Top 5 Rotweine 2016 aus Spanien unter 10 Euro

    Rotwein gehört zu Spanien wie Serrano, Manchego oder Paella. Wir haben für Sie die besten aus einem besonders ertragreichen Jahrgang zusammengestellt.

    News

    Cin Cin! It´s Aperitivo-Time

    Wie La Dolce Vita und Mionetto Prosecco den Feierabend verfeinern.

    Advertorial
    News

    Weinwettbewerb: Bergland mischt in der »PIWI«-Szene kräftig mit

    »PIWI«-Weinwettbewerb »Neue/innovative Rebsorten« – Alle Sieger auf einen Blick, von Donauriesling über Muscaris bis Roesler.

    News

    Porto: Neues Rosé-Museum in der World of Wine

    Besuchern des Kulturviertels der portugiesischen Küstenstadt wird im »Pink Palace« das Thema Roséwein ab sofort auf unkonventionelle Art näher...

    News

    Ahr: Schäden auch für Gastgewerbe immens

    Mancherorts hat das Hochwasser fast alle Hotels und Gaststätten zerstört, an Tourismus ist nicht zu denken. Sternekoch Hans Stefan Steinheuer sagt...

    News

    Gewinnspiel: 5x2 Tickets für die exklusive Riedenweinpräsentation

    Steirische Riedenweine – Weine mit geschützter Herkunft aus handverlesenen Trauben. Bei der Riedenweinpräsentation am 6. September 2021 präsentieren...

    Advertorial
    News

    Penfolds Icons: Zwei Mal 98 Punkte

    Hochkarätiges Tasting der australischen Ausnahmeweine, angeführt von Grange 2017 und Bin 707 Cabernet Sauvignon 2019.

    News

    Wiener Weine: Das sind die Landessieger 2021

    Das Weingut Cobenzl stellt gleich drei Siegerweine und ist somit der erfolgreichste Betrieb der diesjährigen Landesweinbewertung.

    News

    Falstaff Weinguide 2021/22: Alle Bewertungen online abrufen

    Ab sofort gratis online abrufbar: Alle Weine aus Österreich und Südtirol mit Beschreibungen und Bewertungen. Die besten Rotweine, Weißweine, Rosés,...

    News

    Sting eröffnet Pizzeria auf seinem Weingut

    Der britische Barde und Nebenerwerbswinzer lancierte ein Restaurant samt Weinbar auf seinem Anwesen »Il Palagio« in der Toskana.

    News

    Johann Lafer bei Eröffnung der »Casa del Vino«

    Das neue Weinlokal im niederösterreichischen Ternitz eröffnete mit einem kulinarischen Fest mit vielen prominenten Köchen und Winzern.

    News

    Land Burgenland ehrt vier Weinbaupioniere

    Das Komturkreuz wurde von LH Doskozil an Johann Scheiblhofer, Anton Kollwentz, Engelbert Gesellmann und Hermann Krutzler verliehen.

    News

    Exklusive Hannes Reeh Weinlinie bei Lidl

    Unvergleichlich facettenreiche Weine sind das exklusive Markenzeichen des Weindemokraten Hannes Reeh. Die außergewöhnlichen Tropfen sind nun auch im...

    Advertorial
    News

    Hochwasser an der Ahr: Gestern noch Garten Eden, heute die Hölle

    Eine Flutwelle hat Deutschlands Burgunder-Eldorado, das Ahrtal, verwüstet. Aus dem abgeschnittenen Ahrtal berichtet Michael Schmidt. PLUS: So können...