120 Jahre S.Pellegrino Mineralwasser

Die historische Therme mit dem Casino im Hintergrund

© Falstaff/Degen

Die historische Therme mit dem Casino im Hintergrund

© Falstaff/Degen

Wir schreiben das Jahr 1899 als im Kurort San Pellegrino Terme die ersten Flaschen mit feinperligem Mineralwasser gefüllt wurden. Die besondere Wirkung und der Geschmack des Wassers sind aber schon weitaus länger bekannt. Schon Leonardo da Vinci beschrieb die »wunderbare Wirkung« des Wassers. Die Nachfrage nach dem besonderen Wasser stieg rasch und die Firmengründer waren schon in den ersten Jahren im Export sehr erfolgreich. Anfang des 20. Jahrhunderts war S.Pellegrino ein gefragtes Wasser in New York und wurde in den besten Restaurants ausgeschenkt.

Dieser Fokus auf die Spitzengastronomie wurde über all die Jahre beibehalten. Das Wasser tritt in San Pellegrino Terme nach einer 30-jährigen Reise durch das Gestein zu Tage. Die feinperlige Kohlensäure gepaart mit einer eleganten Mineralik und einer ganz dezenten Salzigkeit macht S.Pellegrino zu einem idealen Begleiter einerseits zu Wein und andererseits zu den Speisen. »Fine Dining liegt in der DNA von S.Pellegrino«, bringt es Paolo Passoni, International Relations Manager von S.Pellegrino, auf den Punkt. Bei einem hochkarätigen Dinner im »Ristorante Cracco« im Herzen von Mailand konnten sich die Teilnehmer einer Pressereise von der Harmonie des Wassers mit Speisen und Wein persönlich überzeugen.

Durch die schon traditionelle Verbindung des Wassers mit der Spitzengastronomie tritt S.Pellegrino auch als einer der größten Unterstützer von jungen Kochtalenten in Erscheinung. Mit über 2.400 Bewerbern aus aller Welt ist der S.Pellegrino Young Chef Award der wichtigste Wettbewerb für Nachwuchsköche. 135 Jungköche aus 50 Ländern haben eben die erste Hürde des anspruchsvollen Wettbewerbs geschafft. Für Deutschland wurden Jana Stöger aus dem »PIER 51 Restaurant & Bar« in Stuttgart und Ievgen Korolov von der »Schneider GastronomyGroup« in Espelkamp auserkoren (Falstaff hat berichtet). Für sie geht es im September in das Zentral-Europa-Finale nach Hamburg, wo von zehn Kontrahenten nur einer ins Weltfinale im Juni 2020 in Mailand einziehen kann.

Stefano Marini, international Business Unit Director von S.Pellegrino, erklärt im Gespräch mit Falstaff die Philosophie des Nachwuchswettbewerbs: »Die Kandidaten müssen drei Dinge mitbringen: Perfektes Handwerk, Kreativität und eine persönliche Mission. Massimo Bottura ist das ideale Vorbild für das, was wir uns von unseren Nachwuchsköchen erhoffen.«

Reise zur Quelle

Eine knappe Stunde nördlich von Mailand liegt in den bergigen Ausläufern der Südalpen die beschauliche Ortschaft San Pellegrino Terme. Dort ist die Quelle des seit Jahrhunderten begehrten Mineralwassers. Im historischen Ensemble wurde ein modernes Spa mit diversen Saunen, Kältekammern, Ruheräumen, Pools, Behandlungsräumen etc. errichtet. Die Italiener schätzen den Kurort in den Bergen als Sommerfrische-Zuflucht, wenn die Luft in den Metropolen heiß und stickig wird. Das Wasser tritt mit einer idealen Mineralisierung zu Tage und muss in einer modernen Abfüllanlage nur noch in die jeweiligen Gebinde von klein bis groß und von Glas bis Plastik gefüllt werden. Apropos Flaschen: Zum 120. Jahrestag wurde eine edle Jubiläumsflasche mit diamantartiger Reliefpressung geschaffen, die »Diamond-Edition« wird man in den nächsten Monaten in vielen Spitzenrestaurants wiederfinden.

Neben dem Thermalbad steht das prächtige Casino, das es als kulturgeschichtliches Juwel in das Logo von S.Pellegrino geschafft hat (siehe Fotos oben). Es wurde in den Jahren 1904 bis 1906 errichtet und 1907 eröffnet. Es gilt als Parade-Bauwerk des italienischen Jugendstils und wurde im Auftrag der österreichischen K+K Monarchie errichtet. Noch heute erinnern die Buchstaben KS an der Fassade an den ursprünglichen Verwendungszweck: KS steht für Kursaal und sollte als Tempel der schönen Künste dienen. Das Thermalbad lockte bis zum ersten Weltkrieg Hochadel aus ganz Europa an und bald trat das Glückspiel im Casino in den Vordergrund. Im Moment wird das Gebäude renoviert und soll mit einem eleganten Restaurant an den Thermenbetrieb angeschlossen werden.

www.sanpellegrino.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Best of: Frischer Fisch – Händler, Produzenten & Restaurants

Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Adressen recherchiert, wo Sie diesen in bester Qualität...

News

Der Opernball für Couch-Potatoes

Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

News

Burgenlands Gärten: In die Erde, fertig, los

Paradeiser, Paprika, Chili & Co: Der Seewinkel mit seinen endlosen Sonnenstunden und seinem speziellen Mikroklima ist der Gemüsegarten des...

News

Pierre Gagnaire: Herr der Sterne

Sein Flagship-Restaurant »Pierre Gagnaire« in Paris hält seit über 30 Jahren drei Michelin-Sterne. Auch die anderen zehn Betriebe des 69-Jährigen...

News

Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

News

Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Dom Pérignon in der Kräuterwerkstatt Lech

Bis Ende April kann man Sterne trinken und regionale Köstlichkeiten von Thorsten Probost genießen.

Advertorial
News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Tischgespräch mit Sarah Wiener

Im Falstaff-Talk spricht die prominente Köchin über Selbstgekochtes & Kreatives.

News

Vanille: Die Blüte der Backkunst

Die Wienerin Patricia Petschenig hat in Paris die ganz hohe Kunst der Pâtisserie erlernt. In ihrer »Parémi«-Backstube hat sie uns gezeigt, warum...

News

EU will Recht auf Gratis-Leitungswasser

Gastronomen sollen zur Ausschank von kostenlosem Leitungswasser verpflichtet werden. Was meinen Sie, soll Wasser immer gratis sein?

News

Genussfahrt zur Gerolsteiner Quelle

Mit österreichischen Spitzengastronomen durch das Ahrtal nach Gerolstein und über die Mosel wieder nach Hause – mit vielen genussvollen Stationen.

News

Die unterschiedlichen Wasser-Arten

Wasser kann viele Namen tragen. Wer soll da noch den Überblick haben? Ein kleines Begriffslexikon.

News

Luxus Wasser

Marken wie Bling, Fillico oder 90H20 sind die Champagner unter den Wässern. Ihr Kostenpunkt liegt gerne einmal im Tausender-Bereich. Dabei zahlt man...

News

Wasser de Luxe

Auf der Suche nach dem besten Trinkwasser der Welt wurde der Investmentbanker Karlheinz Muhr fündig: in Österreich, in einer vom Dachstein-Gletscher...

News

Der Wert des Wassers

Wie das Geschäft mit dem wichtigsten Rohstoff der Menschheit wirklich läuft.

News

Der große Mineralwasser-Test

Eine hochkarätige Jury auf der Suche nach dem besten natürlichen Quell- bzw. Mineralwasser.

News

Die volle Wasserkraft

Wasser ist so wandlungsfähig wie kein anderes Element. Aber worauf kommt es wissenschaftlich gesehen beim Wassertrinken an?