10 Rotwein-Ikonen: Best of Neue Welt

Winery von Catena Zapata in Mendoza in Argentinien.

Foto beigestellt

Winery von Catena Zapata in Mendoza in Argentinien.

Winery von Catena Zapata in Mendoza in Argentinien.

Foto beigestellt

Südafrikas Kapregion wurde bereits 1652 von der Ostindischen Kompanie für den Weinbau erschlossen, in Argentinien und Chile reicht die Tradition des Weinbaus sogar bis ins 16. Jahrhundert zurück. In den Ländern der Neuen Welt hatte die Produktion zunächst relativ lange nur lokale Bedeutung, die Weinkultur entwickelte sich aber stetig. Die jüngere Geschichte dieser Länder ist auch eng mit der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung verwoben. Erst mit einer Demokratisierung bzw. dem Ende der Apartheit nahm auch der Export von Wein Fahrt auf. Joint Ventures mit führenden europäischen und kalifornischen Betrieben brachten die Regionen an die Weltspitze.


Bionic Frog

Cayuse, Washington

Dass Wein in Christophe Barons Blut liegt, ist nicht zu bezweifeln. Seine Familie baut seit 1677 Wein in der Champagne an. Ein Praktikum brachte ihn zunächst 1993 nach Walla Walla an der Grenze zwischen den US-Bundesstaaten Washington und Oregon. Der Groschen fiel aber erst 1996, als Baron bei einem Besuch zahllose runde Steine – den galets roulés Südfrankreichs ähnlich – auf einem Feld entdeckte. Daraus wurde dann 1997 ein Weinberg, und 2000 kam der erste »Bionic Frog«-Wein auf den Markt, ein reiner Syrah, der sofort Aufmerksamkeit erregte. Schon der zweite Jahrgang erreichte 98 Punkte beim amerikanischen »Wine Advocate«. Dass ein Syrah im Cabernet-geprägten Amerika solch einen Ruf erlangt, ist ein besonderes Verdienst des Franzosen.

Empfohlene Jahrgänge: 2015, 2014, 2010, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000
Preis: €€€
cayusevineyards.com/static


Almaviva

Rothschild, Concha Y Toro, Chile

Am 28. Jänner 1997 unterzeichneten Baroness Philippine de Rothschild und Eduardo Guilisasti Tagle einen Partnerschaftsvertrag, um einen franko-chilenischen Premium-Wein namens »Almaviva« zu kreieren. Produziert unter der technischen Aufsicht der beiden Partnerbetriebe, wurde er 1996 als erster Jahrgang erzeugt und im Jahr 1998 unter großem internationalen Beifall dem Fachpublikum präsentiert. Der Wein selbst wird aus den klassischen roten Bordeaux-Sorten gemacht. Chile bietet seine Böden, sein Klima und seine Rebstöcke, Frankreich trägt sein Know-how in Sachen Weinmachen und eine lange Tradition bei. Das Ergebnis dieser gebündelten Anstrengungen ist ein Wein von Kraft und großer Komplexität, ausgestattet mit Reifepotenzial.

Empfohlene Jahrgänge: 2018, 2017, 2015, 2014, 2013, 2012, 2007, 2002
Preis: €€
almavivawinery.com


Seña

Viña Seña, Chile

Robert Mondavi besichtigte 1991 die chilenischen Weinberge und war begeistert. Einige Jahre später schloss er mit Eduardo Chadwick vom Weingut Errazuriz ein Joint Venture. Das Resultat dieser Kooperation ist der »Senã «, eine Kombination aus Cabernet Sauvignon und Chiles Signature-Rebsorte Carmènere. 1998 wurde in Ocoa ein eigener Rebberg für diesen Wein angelegt, der bereits seit 2005 nach biodynamischen Prinzipien bewirtschaftet wird. Seit 2004 ist das Weingut im Alleinbesitz der Familie Chadwick, Eduardo Chadwick hat es zu seinem höchstpersönlichen Anliegen erhoben. Für Aufsehen sorgte das Ergebnis einer großen Blindverkostung in Berlin unter Beteiligung der besten Cabernet-geprägten Weine aus Europa, bei der Seña den tollen zweiten Rang erreichen konnte.

Empfohlene Jahrgänge: 2019, 2018, 2017, 2013, 2006, 2004
Preis: €€
sena.cl


Clos Apalta

Casa Lapostolle, Chile

Das Apalta Valley südlich von Chiles Hauptstadt Santiago ist der Sitz des Weinguts Casa Lapastolle, wo die französische Familie Marnier-Lapostolle ihre erstklassigen Weine herstellt. Unterstützt vom Bordelaiser Star-Önologen Michel Rolland wurde der Topwein »Clos Apalta« entwickelt, der im Jahrgang 1997 erstmals abgefüllt wurde. Von Anfang an setzte Alexandra Marnier Lapostolle hier auf bestes Klonmaterial und wurzelechte Reben – manche älter als 100 Jahre –, um beste Weine herstellen zu können. Im Jahr 2013 hat ihr Sohn Charles-Henri de Bournet Marnier Lapostolle die Leitung übernommen und setzt seither, gemeinsam mit Jacques Begarie, auf behutsame Weise auf die Prinzipien der Biodynamie, um den bestmöglichen Ausdruck des Terroirs zu erreichen.

Empfohlene Jahrgänge: 2018, 2016, 2015, 2011, 2010, 2009, 2005, 2002, 1999, 1997
Preis: €€
closapalta.com


Viñedo Chadwick

Errazuriz, Chile

Bereits im Jahr 1870 gründete Dom Maximiano Errazuriz ein Weingut im wunderschönen Aconcagua Valley in Chile. Sein Urenkel Eduardo Chadwick führt nun seit 1983 mit großer Energie und Sinn für Innovation die Kellerei. Im Andenken an seine Vorfahren entschloss sich Eduardo, beginnend mit dem Jahrgang 1999, eine ganz besonders aussagestarke Rotweincuvée zu kreieren und ihr den Familiennamen zu verleihen. Die Trauben für diesen Ultra-Premium-Wein stammen aus dem Maipo Valley, wo der Cabernet Sauvignon die besten Voraussetzungen für eine perfekte Reife findet. Mit einem winzigen Anteil von Carmènere wird der »Viñedo Chadwick« eine typische chilenische DNA verliehen, die große trinkbare Eleganz verheißt.

Empfohlene Jahrgänge: 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2013, 2008, 2005, 2001
Preis: €€
vinedochadwick.cl


Adrianna Vineyard

Catena Zapata, Argentinien

Laura Catena Zapata hat die Leitung des bekanntesten Weinguts des Landes von ihrem Vater Nicolas übernommen und führt die Weine im wahrsten Sinne des Wortes in lichteste Höhen. Ihr Lieblingsanbaugebiet, der Adrianna Vineyard, liegt in der Appellation Uco Valley in Gualtallary hoch oben auf den Hängen der Anden, hier gedeihen sowohl Chardonnay wie auch rote Rebsorten von erlesener Qualität. Auf einer 1,4 Hektar kleinen Parzelle wächst der Malbec für den Topwein mit dem zugegeben etwas seltsamen Namen »Mundus Bacillus Terrae«.  Es sind jene Bakterien, die den Rebwurzeln bei der Aufnahme von Nahrung helfen, die für den Namen Pate standen. Ungeachtet dessen: ein reinsortiger Malbec von Format.

Empfohlene Jahrgänge: 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2011, 2010, 2009, 2007, 2006, 2005
Preis: €€€
catenazapata.com


Gran Enemigo

El Enemigo, Argentinien

Die Bodega Aleanna  liegt am Fuße der Anden in der argentinischen Weinbauzone Mendoza und ist heute bereits über 80 Jahre alt. Auf rund zwölf Hektar kultiviert der Önologe Alejandro Vigil gemeinsam mit Adrianna Catena hier die 1850 aus Frankreich eingeführte Rebsorte Malbec, die sich zum roten Flaggschiff des Landes entwickelt hat. Die Weingärten reichen in Gualtallary bis auf 1400 Meter Seehöhe hinauf, in den sonnenverwöhnten Lagen entstehen Rotweine von besonders facettenreicher Aromatik und großer Komplexität. Der stattliche »Gran Enemigo« ist eine Cuvée mit Malbec als Fundament, dazu gesellen sich Anteile von Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot, Ergebnis ist ein stoffig-seidiger Roter.

Empfohlene Jahrgänge: 2017, 2016, 2014, 2011, 2010, 2009, 2008
Preis: €€
enemigowines.com


Bella Vista Malbec

Achavál-Ferrer, Argentinien

Die Geschäftspartner Santiago Achával und Manuel Ferrer taten sich mit dem italienischen »Flying Winemaker« Roberto Cipresso zusammen und retteten Weinberge alter Malbec-Reben, die wegen zu geringer Erträge aufgegeben werden sollten. Die ältesten Reben stammten von Finca Bella Vista, wo sich seit 2006 auch das Weingut befindet. Diese »Museumsstücke« wachsen in Lujan de Cuyo am Ufer des Mendozaflusses auf 990 Höhenmetern, sind wurzelecht und wurden 1910 gepflanzt. Daneben gibt es noch Finca Mirador und Finca Altamira. Kleinstmengen werden von den alten Reben geerntet und auf Eleganz hin vinifiziert. Als diese Weine auf den Markt kamen, bestachen sie sofort mit ihren unglaublich floralen Aromen und ihrer durchwirkenden Frische.  

Empfohlene Jahrgänge: 2016, 2011, 2007
Preis: €
achaval-ferrer.com


Columella

The Sadie Family, Südafrika

Der Ex-Surfer Eben Sadie startete mit seinen ersten Fässern 1999 und benannte seine erste Cuvée 2000 nach dem antiken römischen Autor von agrarischen Schriften, Lucius Columella. Seine Trauben wachsen nicht in einer der klassischen Weinbauregionen Südafrikas, sondern auf Granitböden im trocken-heißen Swartland, das sich im Nordwesten von Cape Agulhas bis Cape Columbine erstreckt. Sadie hat sich auch in Europa umgesehen, exzellente Weine im Roussillon sowie im Priorat gekeltert und das hier gewonnene Know-how für sein Projekt nach Südafrika gebracht. Auf zahllosen kleinen Rebbergen, angelegt im Umkreis von bis zu 80 Kilometern rund um das Weingut, experimentiert Sadie mit einer Vielzahl an Rebsorten und biodynamischen Prinzipien.

Empfohlene Jahrgänge: 2018, 2014, 2013, 2012, 2011, 2009, 2008, 2006, 2003, 2002
Preis: €€
thesadiefamily.com


Paul Sauer

Kanonkop, Südafrika

Peter Sauer, geboren 1898 und selbst Politiker, wuchs auf dem Landgut namens Uitkyk am Fuße des Simonsbergs auf. Seine Mutter Mary entstammte dem ältesten Weingut Südafrikas, Groot Konstantia, und ihre Liebe zum Wein setzte den Grundakzent für Paul Sauer. Bereits 1921 baute er die ersten Trauben auf Uitkyk an, der erste Keller wurde 1942 gebaut. Die ersten Weine unter dem Namen »Kanonkop« wurden erst 1974 verkauft – durch den Einfluss des ambitionierten und talentierten Gutsverwalters und Kellermeisters Jan Coetzee, der schon damals auf Cabernet Sauvignon setzte. Coetzees Nachfolger Beyers Truter brachte dann mit dem 1981er-Jahrgang einen Bordeaux-Blend namens »Paul Sauer« auf den Markt, der seither zu einer Wein-Ikone Südafrikas wurde.

Empfohlene Jahrgänge: 2017, 2015, 2014, 2011, 2004, 1994
Preis: €
kanonkop.co.za


Die Preis-Kategorien:
Bis € 99,–                          €
€ 100,– bis € 200,–          €€
€ 200,– bis € 499,–          €€€
€ 500,– bis € 999,–          €€€€
Mehr als € 1.000,–           €€€€€
Mehr als € 10.000,–         €€€€€+

Die gesamte Liste der Top 100 Rotwein-Ikonen lesen Sie in der Falstaff Ausgabe 08/2021.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Die Reserven starten bei Zantho durch

Die Reservefamilie von Zantho wächst weiter: Erstmals gibt es eine Pinot Noir, Merlot und Cuvée Reserve aus Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot...

Advertorial
News

Sassicaia: Fälschungen in großem Stil aufgedeckt

Eine international operierende Organisation, die gefälschte Supertuscans vertrieben hat, wurde in der Toskana ausgehoben.

News

Syrah in Österreich: Gekommen um zu bleiben

Seit 30 Jahren wird der würzige, ursprünglich im Rhônetal beheimatete Syrah in Österreich angebaut. Obwohl also noch verhältnismäßig jung, bringt die...

News

Österreichs Rotweinsieger 2019 im Portrait

Falstaff kürte bereits zum 40. Mal die besten Rotweine des Landes aus mehr als 1400 Einreichungen. Bester Roter Jahrgang 2017 wurde Gerhard...

News

Gesundheitsfördernde Wirkstoffe von Rotwein

Das Weingut Scheiblhofer erreicht Rekordwerte bei antioxidativen und krebsvorbeugenden Inhaltsstoffen in Rotwein.

News

Die Sieger des Falstaff Rotwein Grand Prix 2018

Saftig, ausgewogen und gut antrinkbar – so zeigen sich die roten Jungweine des Jahrgangs 2018. Wir präsentieren Ihnen 
die Sieger aus den Kategorien ...

News

Leithaberg DAC Rot: Der Lohn der Geduld

Das Reifepotenzial eines Rotweins hat viel Einfluss auf den Trinkgenuss – in Leithaberg DAC hat man sich dafür auf die rote DAC-Variante der Rebsorte...

News

»Vite Talin«: Wein aus mutiertem Rebstock

Nach einem Vierteljahrhundert des Experimentierens präsentiert »Sandrone« seinen dritten Barolo »Vite Talin«. Dahinter steht die Geschichte eines...

News

Massetino: Debüt des Zweitweins von Masseto

Der erste Jahrgang ist ab Oktober vorerst nur in ausgewählten Vinotheken in Italien und den USA erhältlich.

News

Österreichs Top-Rote 2018

Anlässlich der 39. Jahresprämierung hat Falstaff aus den besten Vertretern des Jahrgangs 2016 den Rotweinsieger gewählt. Über diesen begehrten Titel...

News

Die Sieger der Falstaff Primitivo-Trophy 2019

Primitivo begeistert mit seiner rubin-violetten Farbe, kräftigen Frucht und kraftvollen Fülle. Die Sieger der Falstaff Primitivo-Trophy heißen...

News

König Brunello bei Tisch

Wein und Region sind fast nirgendwo so verflochten wie der »Brunello« mit Montalcino in der Toskana. Auf über 2.000 Hektar in der Gegend wird jedoch...

Advertorial
News

Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...

News

Historische Verkostung: Burgenland schlägt Bordeaux

Erstmals 100 Falstaff Punkte für einen Rotwein aus Österreich: Batonnage 2015. Premiers Crus aus dem Bordelais mussten sich hinten anstellen.

News

Junger Rotwein Grand Prix 2017: Die Sieger

Gute Qualitäten bei den roten Jungweinen des Jahrgangs 2016. Falstaff präsentiert die Sieger in drei Kategorien: Erich Scheiblhofer, Silvia Heinrich...

News

Österreichs Top Rotweine

Rund 1200 heimische Rotweine hat das Falstaff-Magazin bewertet und zum 37. Mal die Falstaff-Sieger gekürt. Dreh- und Angelpunkt war diesmal der...

News

Rotweindinner der Extraklasse im »Fuhrmann«

Das Rotweindinner am 25. Jänner im »Fuhrmann« war eine Hommage an die besten Rotweine Österreichs.

News

Österreichs Herbstliaison: junger Rotwein, frisches Wild

Herbstzeit ist Wildzeit. Österreichs junge, kräftige Rotweine des unterschätzten Jahrganges 2014 passen perfekt zu Wildfleischgerichten, die in diesen...

News

Der neue Beaujolais-Jahrgang ist unterwegs!

Die Französisch-Österreichische Handelskammer lädt zur Verkostung der Beaujolais nouveau.

Cocktail-Rezept

Sangría

Die nötige Erfrischung für heiße Sommertage: der Sangría macht Lust auf Spanien.