© Vitra

Vitra Summit 2020: Die Zukunft gemeinsam genutzter Räume

Vitra gibt das Programm des ersten digitalen Vitra Summit bekannt, der am 22. und 23. Oktober 2020 stattfindet. Wissenschaftler, Kreative, Unternehmer und Sportler diskutieren Einsichten und Erkenntnisse beim zweitägigen Event.

12 . Oktober 2020

Im Jahr 2020 hat sich unsere Wahrnehmung von Räumen radikal verändert. Wir haben begonnen, Orte und Umgebungen zu meiden, an denen zufällige Begegnungen stattfinden können. Weltweit gab es die staatliche Anordnung, zu Hause zu bleiben. Die Unternehmen sahen sich zum Massenexperiment Home-Office gezwungen. Zuhause war auf einmal der Ort, an dem wir arbeiten, Zeit mit der Familie verbringen, lernen, feiern, trauern und vieles mehr – alles zur gleichen Zeit.

Jenseits der offensichtlichen, unmittelbaren Folgen der Krise möchte Vitra sich während des zweitägigen Vitra Summit (Anmeldung unter: https://www.vitra.com/de-at/summit) damit auseinandersetzen, wie unsere Umgebung unsere Gedanken und Gefühle prägen kann. Innenarchitektur und Raumausstattung können die Unternehmenskultur verändern, die Stimmung heben und sich auf das Wohlbefinden auswirken. Es ist an der Zeit, über die Zukunft der Arbeitsumgebung und damit auch über die zukünftige Bedeutung von «zu Hause» nachzudenken.

»Vitra hat daher Wissenschaftler, Kreative, Unternehmer, einen Koch und sogar Sportler eingeladen, auf dem zweitägigen Vitra Summit über ihre Einsichten und Erkenntnisse zu sprechen. Damit lanciert Vitra einen Austausch, der weit über das Thema Möbel hinausgehen wird«, so Nora Fehlbaum, CEO von Vitra. 

Vier Themen bestimmen das Programm des Vitra Summit

The human and the office
Zoom, Skype, Teams: Nach nur wenigen Monaten nutzen wir routiniert diverse Online-Plattformen, um unsere Kollegen, Freunde und Verwandten zu sehen. Aber bringt uns diese neue Form der Begegnung wirklich die gleiche Zufriedenheit und das gleiche Ergebnis? Werden wir das Büro vermissen, wenn es verschwindet? Wie kann man den Austausch am Arbeitsplatz stärker digital gestalten? Mit diesen Fragen setzt sich der erste Teil des Vitra Summit auseinander: in Gesprächen mit der Innenarchitektin Sevil Peach, dem Designer-Duo Barber Osgerby, dem INSEAD-Professor Gianpiero Petriglieri und weiteren Gästen.

Design matters
Gibt es »gutes« und »schlechtes« Material? Oder nur eine richtige oder falsche Verwendung? Wie haben sich Innenarchitektur und Raumausstattung in der Vergangenheit durch Krisen verändert? Um diese Fragen dreht sich im zweiten Teil das Gespräch mit Christian Grosen Rasmussen, Chief Design Officer bei Vitra. Moderator ist Jan Boelen, Creative Director bei Atelier Luma. Weitere Teilnehmer sind der Industriedesigner Konstantin Grcic, Beatriz Colomina, Professorin an der Princeton University, und der Journalist Kyle Chayka

Dynamic spaces
Anpassungsfähige Büroumgebungen mit flexiblem Design waren in den vergangenen Monaten klar im Vorteil: Sie beruhen auf einer Philosophie des Wandels und erleichtern darum die Umstellung auf neue Gesundheitsaspekte und Arbeitsmuster. Gleichzeitig musste der Wohnraum neue Funktionen aufnehmen. Darüber diskutieren in diesem dritten Teil Sharon Johnston, Gründungspartnerin des Architekturbüros Johnston Marklee in Los Angeles, David Allemann, Mitgründer der Schuhmarke On, Nora Fehlbaum, CEO von Vitra, Ilse Crawford, Gründerin von Studioilse, Aric Chen, Curatorial Director von Design Miami und viele weitere Gäste.

Remote world
In den vergangenen Monaten wurde unserem Zuhause viel abverlangt. Es war uns nicht nur ein sicherer Hafen, sondern auch Büro und Schule, Spielplatz und Fitnessstudio, Restaurant und Kino. Auch in Zukunft werden wir mehr Zeit zu Hause verbringen: Das Konzept Fernarbeit hat sich erst einmal durchgesetzt, auch wenn der Umfang variieren mag. Wird die Freiheit der Fernarbeit zur grossen Stadtflucht führen? Der vierte Teil des Programms befasst sich mit dem neuen Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben und der Bedeutung von Fernarbeit für die Entwicklung von Städten, Unternehmen und Wohnungen. Gäste sind unter anderen die New Yorker Kuratorin und Kritikerin Beatrice Galilee, Joseph Grima, Creative Director der Design-Akademie Eindhoven, und der Architekt und Städteplaner Stefano Boeri.

Jeder kann dabei sein!

Der Vitra Summit ist öffentlich und kostenfrei. Nach der Anmeldung unter www.vitra.com/summit ist das vollständige Programm ersichtlich.

Vitra Summit
Von Donnerstag bis Freitag, 22. - 23. Oktober 2020
www.vitra.com/summit

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2020