© Vitra

Vitra gibt Sonderausstellung bekannt

Der Schweizer Möbelhersteller Vitra stellt eine ehemalige Sporthalle auf den Kopf und präsentiert Design-Hightlights der Vergangenheit und Zukunft.

01 . März 2018 - By Sonja Boric

Vitra hat sich dieses Jahr etwas ganz Besonderes anlässlich der Milan Design Week überlegt. Der Österreicher Robert Stadler hat in der ehemaligen Sporthalle »La Pelota« die Sonderausstellung »Typecasting. An Assembly of Iconic, Forgotten and New Vitra Characters« designt und kuratiert. 

Die Besucher werden mitgenommen auf eine Reise durch den gesamten Vitra-Kosmos. Im Fokus der Ausstellung steht die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Schweizer Möbelherstellers. Durch den frischen Blick von Robert Stadler sind neue und spannende Querverbindungen, Erzählstränge und Deutungsmöglichkeiten des Vitra Projekts entstanden. Großes Thema der Installation ist auch die Veränderungen der Gesellschaft und deren Einfluss auf die Möbelbranche.

Design-Portrait

Der Designer Robert Stadler hat die Ausstellung »Typefaces« für Vitra kuratiert. Der gebürtige Wiener lebt und arbeitet zur Zeit in Paris. In seiner Arbeit bewegt er sich frei zwischen Produktgestaltung, Kunst und Art Direction. Künstlerischen Fokus setzt er am liebsten zwischen dem Schaffen von Objekten und deren kritischer Betrachtung. 

© Jacques Gavard

Typecasting

»Typecasting. An Assembly of Iconic, Forgotten and New Vitra Characters«

© Vitra

Infos zur Ausstellung

Vitra, La Pelota
Via Palermo 10, 20121 Milano
17. - 21. April 2018: 10 - 21 Uhr
22 April 2018: 10 - 11 Uhr

Vitra, Salone del Mobile
Halle 20, Stand B07/C12
17. - 22. April 2018: 09:30 - 18:30 Uhr

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

AKTUELLES MAGAZIN 02/2020