© Stephan Gergely

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING zeigt, wo etwa Hybrid-Geflügel serviert wird und welche genialen Kombinationen man noch probieren sollte.

25 . März 2019 - By Herbert Hacker

What the Duck, Wien

Wer Geflügel, insbesondere Enten mag, der ist hier richtig. Das ganze Haus voller Enten, in der Mitte ein riesiger schräger Vogel aus Holz. Ein Interieur wie aus »Enten im Wunderland«, überhaupt ist die Einrichtung mit vielen Vintage-Möbeln auf zwei Stockwerken ein Gesamtkunstwerk. Im »What the Duck« am Yppenplatz von Wirtin und Küchenchefin Friederike Seiler kann sich aber auch die Kost sehen lassen. Chinesische Küche ganz modern und ungewöhnlich. Wie etwa die Hausspezialität, eine Kombi aus einer halben Ente und einem halben Huhn, zusammengenäht und gebraten, crazy, aber genial.

Yppenplatz 4, 1160 Wien
facebook.com/whattheduckwien

Léontine, Wien

Derzeit wahrscheinlich das beste, sicher aber das interessanteste französische Restaurant Wiens. Der Franzose Nicolas Scandella sorgt in dem sympathisch ein-gerichteten Lokal für eine hervorragende Küche. Das Besondere dabei: Französische Klassiker werden von ihm modern modifiziert und kommen leicht und bekömmlich auf den Tisch. Kochen gelernt hat er unter anderem bei Frankreichs Starköchin Anne-Sophie Pic und bei Michel Troisgros, zuletzt war er in einem Zwei-Hauben-Restaurant in der Schweiz. Scandellas Küche ist in einer Stadt wie Wien, in der es nicht all zu viele französische Restaurants gibt, eine echte Bereicherung.

Léontine Reisnerstraße 39, 1030 Wien www.leontine.at

Léontine
Reisnerstraße 39, 1030 Wien
leontine.at

Foto beigestellt

Materia, Wien

Das war schon lange nötig: ein italienisches Restaurant, in dem endlich mal was anderes gekocht wird als all die vielen und bekannten Gassenhauer der klassischen italienischen Küche. Im puristisch eingerichteten »Materia« (Untertitel: cucina essenziale) steht Stefano Patelli am Herd, an seiner Seite im Service Francesca De Rossi. Beide kommen aus Rom. Patelli kocht frech und unkonventionell. Aus einem Bollito misto macht er ein Gericht, das optisch an alles erinnert, nur nicht an das Original. Und auch sein Kabeljau in einer feuerroten Paprikasauce stammt nicht aus dem Kochbuch »Die klassische italienische Küche«.

Materia Tigergasse 31, 1080 Wien  materia.restaurant

Materia
Tigergasse 31, 1080 Wien 
materia.restaurant

Foto beigestellt
LIVING Nr. 01/2019

Erschienen in:

LIVING Nr. 01/2019

Das könnte Ihnen auch gefallen

News / 05.11.2018
Top 3: Trendige Frühstückslokale

Gourmet-Insider Herbert Hacker präsentiert seine Kulinarik Hot-Spots inklusive Designfaktor. Dieses Mal dreht sich alles um die »wichtigste...

News / 27.01.2019
LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein...

News / 30.10.2018
Die trendigsten Gourmet-Tempel inklusive Designfaktor

Gutes Essen allein reicht schon lange nicht mehr. Ein cooles, durchdesigntes Ambiente oder eine spektakuläre Aussicht sind heute gefragter...

News / 07.07.2018
Top 3: Die schönsten Rooftop-Restaurants

Terrassen von Restaurants und Bars vermitteln das Gefühl uneingeschränkten Genießens. Dabei ist es eigentlich egal, ob man die Akropolis,...

News / 15.10.2018
Die stylischsten Bars Österreichs

Österreichs Barszene boomt wie noch nie. Immer mehr Menschen begeben sich nach Einbruch der Dunkelheit in die Hände kreativer Bartender und...

News / 26.09.2018
»What the Duck« am Yppenplatz eröffnet

Mit einer Kombination aus chinesischer und französischer Küche mit dem Fokus auf Geflügel startet Quereinsteigerin Friederike Seiler ihr...

News / 31.10.2016
Bachls Restaurant der Woche: Léontine

Im Botschaftsviertel gibt es ein neues französisches Restaurant mit klassischen Speisen, die neu interpretiert werden.

Restaurant
Léontine

1030 Wien
Wien, Österreich

Punkte
86
Falstaff Gabeln
News / 04.10.2018
Materia: Endlich kein Italo-Klassiker

Die vielversprechende Neueröffnung hebt sich erfreulich von den bekannten italienischen Restaurants in Wien ab.

Restaurant
Materia

1080 Wien
Wien, Österreich

Punkte
88
Falstaff Gabeln

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

AKTUELLES MAGAZIN 01/2020