Foto beigestellt

Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

02 . März 2018 - By Marion Topitschnig

Fleisch zum Frühstück

Immer sonntags wird im Restaurant »Dstrikt« im The Ritz Carlton Vienna die pure Fleischeslust zelebriert. Beim Steakbrunch (12-15 Uhr) gehen die Gäste auf eine Genussreise durch das exklusive Angebot des Steak-Restaurants, das zu den besten des Landes zählt. Direkt in der Küche gibt’s ein Buffet, Süßes wird an der Waffelstation geboten und für Flüssiges ist mit Free-flow Champagner gesorgt.

Das Restaurant »Dstrikt« in der Falstaff-Datenbank

Das »Dstrikt« zählt zu den besten Adressen für Steak-Liebhaber.

Das »Dstrikt« zählt zu den besten Adressen für Steak-Liebhaber.

Foto beigestellt

Guter Morgen vom Grill

»Die Allee« liegt direkt an der Prater Hauptallee.

»Die Allee« liegt direkt an der Prater Hauptallee.

Foto beigestellt

Ebenfalls immer am Sonntag (10-14.30 Uhr) lädt das Restaurant »Die Allee« im Wiener Prater zum BBQ Brunch. Neben gängigen Frühstücksklassikern werden geräucherter Tafelspitz, Spare Ribs Fingers, Pulled Pork, gegrillte Gemüsegerichte, abwechslungsreiche Vorspeisen und auch Pasta-Variationen serviert. Hausgemachte Limonaden sind ebenso inkludiert, wie entweder ein Glas Prosecco oder ein klassisches Heißgetränk. Wer sich nach der Völlerei sportlich betätigen möchte: im BBQ Brunch ist ein Bowlingspiel auf der angeschlossenen Bahn gratis inkludiert.

Das Restaurant »Die Allee« in der Falstaff-Datenbank


Konichiwa

Ob Kobachi, Maki, Nigiri oder Miso-Suppe – diese und viele weitere japanische Spezialitäten genießt man beim Sushi-Brunch im Restaurant »Sakai«. Immer sonntags (11:30-14:30 Uhr) serviert Hiroshi Sakai, einer der besten japanischen Köche des Landes, authentische Spezialitäten seiner Heimat.  

Das Restaurant »Sakai« in der Falstaff-Datenbank.


Sushi mit Aussicht

Im »Unkai« wird japanische Spitzenküche geboten.

Im »Unkai« wird japanische Spitzenküche geboten.

Foto beigestellt

Nomen est omen: »Unkai« kommt aus dem Japanischen und bedeutet »Wolkenmeer«. Und so genießt man im gleichnamigen Restaurant im Grand Hotel an der Ringstraße nicht nur tolle Ausblicke, jeden Samstag, Sonn- und Feiertag (jeweils 12-14:30 Uhr) steht auch ein Sushi-Brunch am Programm. Geboten werden verschiedenste Spezialitäten der japanischen Küche und es kann nach Herzenslust probiert werden.

Das Restaurant »Unkai« in der Falstaff-Datenbank.


Austern am Naschmarkt

Am Naschmarkt empfiehlt sich ein »Einkehrschwung« bei Fisch Gruber.

Am Naschmarkt empfiehlt sich ein »Einkehrschwung« bei Fisch Gruber.

Foto beigestellt

Frisch aus dem Meer kommen auch die Spezialitäten, die an der Austernbar bei Fisch Gruber am Naschmarkt geboten werden. Sobald es die Temperaturen zulassen – meist ab April bis in den Oktober hinein – hat man die Wahl zwischen fünf verschiedenen Austernsorten mit diversen »Beilagen«. Außerdem gibt es ausgesuchten Kaviar, Matjesfilets, eingelegte Spezialitäten und Salate sowie Räucherfisch nach Marktangebot. Für passende Getränke ist mit Trumer Pils über Weißwein aus dem Burgenland bis hin zu Champagner gesorgt.

www.fisch-gruber.at


Yoga trifft Brunch

Für einen besonders entspannten Start ins Wochenenede empfiehlt sich die Teilnahme am Yoga-Brunch, der vom Studio Ich in Kooperation mit Grains in der Saint Charles Complementary veranstaltet wird. Nach der Yoga-Einheit mit energetisierenden Atemübungen, ausgleichenden und fordernden Körperübungen sowie geführter Entspannung gibt’s ein gemeinsames Frühstück, vegan und vollwertig.

www.studio-ich.at


Kaiserlich

Das beliebte Sprichwort »Frühstücken wie ein Kaiser, …« wird beim Gerstner Sonntags-Brunch wörtlich genommen. Im Café-Restaurant in prunkvollem Ambiente des Palais Todesco kann man sich mit Blick auf die Wiener Staatsoper mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Neben feinen Vorspeisen vom Buffet gibt es Hauptspeisen, die an den Tischen serviert werden und natürlich viele süße Highlights aus der berühmten Patisserie des Hauses. Der Brunch ist auch in einer Premium-Variante buchbar – free flow Schlumberger Schaumwein sowie weitere alkoholische und antialkoholische Getränke, Kaffee und Tee inklusive.

Gerstner K. u. K. Hofzuckeräcker in der Falstaff-Datenbank.


Pflanzenpracht und Blütenmeer

Ein ganz besonderes Ambiente genießt man in der ehemaligen historischen Markthalle im Souterrain des Börsegebäudes an der Ringstraße. Hier ist neben dem Restaurant »Hansen« mit Lederleitner wohl eine der schönsten Blumenhandlungen der Stadt untergebracht. Und so riecht es hier zum Frühstück nicht nur nach Kaffee, es liegt auch wunderbarer Blüdenduft in der Luft. Zur Auswahl stehen jede Menge Frühstücks-Spezialitäten von der temperierten Schinkenrolle mit gebackenem Ei und Frühstücksburger bis hin zu Vanilleporridge mit Beerenragout, French Toast oder Guglhupf. Langschläfer kommen samstags auf ihre Kosten, denn da gibt es Frühstück bis 15 Uhr.

Das Restaurant »Hansen« in der Falstaff-Datenbank.


Around the World

Spezialitäten aus aller Herren Länder gibt's im Weltcafé.

Spezialitäten aus aller Herren Länder gibt's im Weltcafé.

© Dieter Nagl

Eine kulinarische Weltreise kann man im Weltcafé antreten: ob Orient, Japan, Mexiko oder England – zahlreiche Frühstücksteller laden dazu ein, die jeweiligen landestypischen Spezialitäten zu kosten. Neben dem internationalen Angebot weiß das Weltcafé mit der konsequenten Nutzung von fair gehandelten sowie Bio-Produkten zu begeistern. Jeden Samstag und Sonntag werden die Spezialitäten aus aller Welt in Form eines Brunch angeboten.

www.weltcafe.at


Flying Frühstück

Ein Frühstücks-Erlebnis für besonders Experimentierfreudige bzw. alljene, die gerne mal was Neues ausprobieren, wird in der »Labstelle« geboten: beim Flying Frühstück (samstags ab 10 Uhr) wird ein Überraschungs-Package an kleinen Frühstücksgerichten geboten, die nach und nach serviert werden. Wer auf die umfangreiche Variante keine Lust hat, kann auch einfach ein kleines Frühstück bestellen.

Das Restaurant »Labstelle« in der Falstaff-Datenbank.



Tipp aus der Community – Im Dunkeln ist gut... Brunchen

Die eigenen Sinne schärfen und dabei einen Brunch genießen kann man im »Vier Sinne« beim Brunch in the Dark. Der Brunch beginnt um 10 Uhr und dauert zwei Stunden. Serviert werden kalte und warme Gerichte und Getränke, die ein olfaktorisches und gustatorisches Erlebnis bieten. Aktuell findet der Brunch wöchentlich jeden Samstag statt.

viersinne.at/brunch-in-the-dark

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

News / 04.09.2016
Buchtipp: Frühstück für Genießer

In »Morgenstund« präsentieren die Blogger von »Die Frühstückerinnen« und »Because You Are Hungry« ihre liebsten Frühstücksrezepte. Mit zwei...

News / 28.10.2016
Bestes Frühstück in den Bundesländern

»Der Floh«, »Carpe Diem Finest Fingerfood« und »Das Schindler« zählen zu den besten Frühstücks-Adressen in den Bundesländern (außer Wien).

News / 20.07.2017
Top 10: Frühstück und Brunch in Salzburg

Rechtzeitig zur Festspielzeit präsentieren wir Ihnen Adressen für den perfekten Start in den Tag.

News / 10.05.2017
Top 10 Frühstück und Brunch in Graz

Ob Frisches vom Markt oder Kreatives wie ein Frühstück à la Coco Chanel mit Blick über die Murmetropole – hier gelingt der Start in den Tag...

News / 01.11.2017
Top 10: Bestes Frühstück in Wien

»Meierei im Stadtpark«, »Guesthouse« und »Le Mercerie« zählen zu den besten Frühstücks-Adressen in Wien.

News / 23.09.2016
Die besten Rezepte für Frühstück und Brunch

Neben den besten Cafés bietet der Falstaff Café Guide 2017 auch kreative Rezeptideen – wir haben drei Tipps für Sie.

Falstaff-Empfehlungen für ein Frühstück in Graz

Was die Mur-Metropole in Sachen Kaffee, Croissants, Frühstücksei & Co. zu bieten hatm erfahren Sie hier. Empfehlenswerte Adressen aus dem...

Falstaff-Empfehlungen für ein Frühstück in Salzburg

In der Mozartstadt können Sie den Start in den Tag mit Kaffee, Croissants, Frühstücksei & Co. bestens zelebrieren. Wo? Das verraten wir...

Falstaff-Empfehlungen für ein Frühstück in Wien

Kaffee, Croissants, Frühstücksei & Co. – an diesen Adressen bekommen Sie bestes Frühstück serviert. Empfehlenswerte Adressen aus dem...

News / 07.10.2016
Top 10 Brunch-Lokale in Österreich

»Glüxfall«, »Die Genusskrämerei« und »Kaffeewerkstatt« führen das Brunch-Ranking in den Bundesländern an.

News / 15.03.2019
Top 10: Die besten Brunch-Angebote in Wien

Brunch-Ranking in Wien – an diesen Adressen wird Brunch-Genuss auf höchstem Niveau geboten: Mit »Ströck Feierabend«, »Motto am Fluss«,...

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

AKTUELLES MAGAZIN 06/2019