© Shutterstock

Sotheby’s versteigert Lagerfelds Nachlass

Mehr als 1.000 Objekte aus dem Nachlass Karl Lagerfelds sollen Ende des Jahres versteigert werden. Sotheby’s stellt die Erbstücke des Designers bereits an drei Standorten aus.

22 . März 2022 - By Nada Andjelic

Fans des Fashion-Designers können seit Anfang März die über 1.000 zu versteigernden Stücke aus dem Nachlass des Künstlers im Auktionshaus Sotheby's begutachten. In Wien, München und Köln stehen Lagerfelds Designermöbel aus dem frühen 20. Jahrhundert, Kunst und Werbeplakate und sogar Fressnäpfe seiner Katze Choupette.

Der Besitz stammt hauptsächlich aus Lagerfelds Villa in Louveciennes in der Nähe von Versailles. Sogar ein Brief der Schauspielerin Brigitte Bardot an seine geliebte Choupette sei dabei. Außerdem bei der Ausstellung zu bewundern sind seine berühmten dunklen Sonnenbrillen, fingerlosen Handschuhe und seine mit Monogramm bestickten Loafers.

Lagerfelds Erbe erzielte bereits über 18 Mio.

Der Nachlass Lagerfelds wird nicht zum ersten Mal versteigert. Die Auktionsserie »KARL, Karl Lagerfeld’s Estate Part I & II« im Herbst 2021 in Monaco und Paris erwirtschaftete über 18 Millionen Euro, das sei das Vierfache der Vorabschätzung gewesen. Die Versteigerung in Köln, die dritte Tranche aus dem Nachlass des 2019 verstorbenen Designers, wird die erste Liveauktion im Palais Oppenheim, dem neuen deutschen Hauptquartier des Auktionshauses.

Die dritte Versteigerung seines Nachlasses trägt den weiterführenden Titel »KARL, Karl Lagerfeld’s Estate III« und wird tagsüber, abends und online stattfinden. Die Vorabschätzung für alle 550 zu versteigernden Lose liegt bei rund 700.000 Euro. Die einzelnen Lose kosten zwischen 10 und 80.000 Euro.

Zur Auktion

Das Geld muss aus dem Fenster, damit es durch die Tür wieder rein kommt.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2022