© Atmosfera Bubble Glamping

Sehnsuchtsort Natur! Innovative Urlaubsideen mit Komfort

In den letzten Jahren sind die kreativsten Urlaubsideen inmitten der Natur entstanden. Darunter Schlafen im Baumhaus, für viele die Realisierung eines Kindheitstraums. Aber haben Sie je von Bubble Glamping gehört oder in einem richtigen Leuchtturm auf den Meeresklippen übernachtet?

29 . Juli 2022 - By Birgit Pototschnig

Während einige Urlaubsgäste auf der Suche nach einer neuen Form der Übernachtung, umgeben von Naturlandschaft, noch einen Schritt weitergegangen sind und das ursprüngliche, bewußt einfache Campen mit der Familie neu entdecken haben, probieren die anderen erstmals Baumhäuser, Glamping Lodges oder Biwaks unter den Sternen aus. Ohne jedoch auf irgendeine Form von Luxus und Komfort in der Ausstattung respektive Verpflegung verzichten zu wollen. Gefragt ist mehr denn je sanfter, naturbegegnender sowie nachhaltiger Tourismus einerseits, absolute Zurückgezogenheit und Privacy andererseits. LIVING hat sich auf Entdeckungsreise begeben und interessante weitere Ideen entdeckt, darunter Nächtigen in einem ehemals aktiven Faro am Meer! 

Resort Faro di Punta Fenaio, Insel Giglio

Eine wahrlich magische Atmosphäre von unvergleichlicher Naturschönheit mit feurigen Sonnenuntergängen verspricht ein ehemals aktiver Leuchtturm aus dem späten 19. Jahrhundert, welcher in ein außergewöhnliches Resort verwandelt wurde. Direkt auf der Nordspitze der Insel Giglio. Das Resort Faro di Punta Fenaio befindet sich 39 Meter über dem Meeresspiegel, somit kommt ein Blick aus den Schlafzimmerfenstern einem Gemälde zum Schauspiel des Golfs von Campese und seiner tiefen Schlucht gleich.

Beim Blick auf die andere Seite erschließen sich der geheimnisvolle Charme der Insel Montecristo, die Farben der Insel Elba sowie der etruskischen Küste. Das Rauschen des Meeres, das sich an den Felsen bricht, der Flug einer Möwe, ein sanfter Windhauch: das sind die Zutaten für dieses einzigartige Urlaubserlebnis, welches auch die Zimmer widerspiegeln. Jedes erinnert an über 100 Jahre Geschichte und ihre Namen sind vom Atem des Windes sowie den Sternen inspiriert. Gespeist wird im resorteigenen Restaurant, deren Speisekarte von frischem Fisch und vegetarischen Speisen dominiert wird.

Glamping Canonici di San Marco, Veneto

© Glamping Canonici di San Marco

Glamping Canonici di San Marco, Veneto

Abseits des großen Trubels am Markusplatz befindet sich außerhalb Venedigs ein ganz besonders luxuriöser Glampingplatz inmitten von Landwirtschaft und Maisfeldern. Herzstück dieses Travel Hideaways ist eine typisch italienische Struktur eines ehemaligen und von Grund auf renovierten Gesindehauses, welches die Annehmlichkeiten eines Hotels besitzt. Wie etwa ein großzügiger Aufenthaltsbereich zum Lesen und Entspannen, diverse Lounge Areas, Frühstücksräume sowie eine kleine, feine Küche mit Vinothek.

Dieses Gebäude – teils durch die ehemaligen und revitalisierten Stallungen sowie Dachböden nach außen hin offen – erinnert an die authentischen Masserien Apuliens. Die Glampingzelte selbst, sechs an ihrer Zahl, sind im Vintage Look individuell und farblich komplett anders eingerichtet. Vom Schlafbereich bis hin zum komfortablen Badezimmer. Von außen wie einfache Häuschen wirkend sind diese Zelte aus Canvas innen mit jedem Komfort liebevoll wie luxuriöse Hotelsuiten eingerichtet. Ganz neu seit diesem Sommer ist der Swimmingpool mit ebenfalls historischem Ambiente.

Bubble Glamping Atmosfera, Basilikata 

© Atmosfera Bubble Glamping

Atmosfera Bubble Glamping, Basilikata

Einige von uns kennen sogenannte Bubbles eventuell von der Gastronomie, denn so manches Restaurant versuchte in den Pandemiezeiten dem Wunsch nach Sicherheit und Distanz nachzukommen. Nun kann man in einer solchen durchsichtigen Blase sogar nächtigen! In der Region Basilikata, im Süden Italiens, sind mit Atmosfera Bubble Glamping erstmals kleine, luxuriöse Bubble Rooms entstanden, mit privatem Badezimmer und beheiztem Whirlpool im Freien. Diese neue Form des sanften Tourismus mit dem Wunsch der Gäste nach Natur und Entschleunigung wurde ganz nach dem Aspekt von Nachhaltigkeit mit geringst möglicher Umweltbelastung entworfen.

Alle Bubble Rooms werden zu 100 % in Europa mit hochwertigen Materialien hergestellt, sind resistent gegen jede Außentemperatur, im Winter sogar beheizbar und innen mit jedem Komfort ausgestattet. Die Möbel, zeitgenössische Designmöbeln, teils antike Elemente alter Familienbauernhöfe, verleihen diesem Naturerlebnis einen Hauch von Glamour. Ideal für unvergessliche Momente bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und schließlich nachts unter den Sternen.

My Arbor Baumsuite, Südtirol

Menschen, die das Träumen noch nicht verlernt haben sowie die Berge unterhalb der Baumgrenze lieben, können jetzt im My Arbor Hotel in Südtirol Wurzeln schlagen und dem Himmel entgegenstreben. Denn dieses Refugium ist ein herrlicher Zufluchtsort zum Aufblühen und Kräfte sammeln, ein Platz zwischen den Baumwipfeln, um sich in der Stille des Waldes zu verlieren. Am besten genießt man diese im sogenannten View Corner der drei Baumsuiten oder am eigenen Balkon. Wo die Baumkronen zum Greifen nahe sind und die Bergluft zum Atmen besonders frisch.

Die Suiten sind mit sonnengebräuntem Lärchen- und Fichten-Altholz, natürlichen Farbkombinationen und edlen Designer-Accessoires ausgestattet und verleihen den Räumen ihren unverwechselbaren Charakter. Zum Kennenlernen dieses einzigartigen Kraftplatzes für Adults only gibt es auch die Möglichkeit eines Day Spas inklusive feinster Kulinarik. Denn das benachbarte My Arbor Genusshotel verwöhnt nach allen Regeln der Küchenkunst mit feinen Aromen, Texturen und raffinierten Leckerbissen aus der Region.

Cesa del Louf, Dolomiten

© Cesa del Louf

Cesa del Louf, Dolomiten 

Am Fuße des beeindruckenden Sellamassivs, auf 1.600 Metern über dem Meeresspiegel, liegt Arabba, wo mit irrsinnig viel Liebe ins Detail ein ehemaliges Gehöft in ein authentisches Chalet umgewandelt und aufwendigst renoviert wurde. Ein bezauberndes Plätzchen für jene, die die Berge und umliegenden Gipfel lieben. Durch die sorgfältige Restaurierung der ursprünglichen Materialien, wo Stein und Massivholz dominieren, macht das Cesa del Louf zu einem Ort, an dem sich Gäste förmlich als Teil der Natur fühlen, umgeben von der Atmosphäre der Vergangenheit und dem Komfort der Gegenwart.

So erinnern die Löcher, welche die Stollenschuhe der örtlichen Bauern hinterlassen haben, an die menschlichen Bewegungen im Chalet genauso wie die antiken Türschlösser. Denn jede Tür der Cesa del Louf ist mit einem historischen Schloss versehen und jedes funktioniert noch mit dem Originalschlüssel aus jener Zeit. Die zwei miteinander verbundenen Gebäude, welche ein hohes Komfortniveau gewährleisten, bieten über drei Etagen des ursprünglichen Bauernhofs genügend Platz für bis zu siebzehn Personen. Im Erdgeschoss befindet sich ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Erlebnisdusche, Swimmingpool und Whirlpool, der für beide Einheiten zugänglich ist und einen alpinen Wellnessurlaub vollkommen machen.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2022