© Zone Denmark

Schön recycelt: 3 Interior-Trends aus Skandinavien

Einrichtung aus Skandinavien erfreut sich großer Beliebtheit. Der Stil aus dem Norden zeichnet sich durch Funktionalität und Minimalismus aus. Ebenso auf Nachhaltigkeit legt man großen Wert. Hier sind drei aktuelle Trends.

13 . Januar 2021

Dass der Umweltschutz in Skandinavien eine große Rolle spielt, ist kein Geheimnis. In Norwegen ist bereits jedes zweite Auto ein Elektroauto, Kopenhagen zählt zu einer der fahrradfreundlichsten Städte Europas und spätestens mit Greta Thunberg wurde deutlich, wie Grün der Norden tatsächlich ist. Diese Lebensweise prägt auch den Designansatz, wenn es um Wohnen und Interior geht. Neben der Funktionalität und dem Aussehen der einzelnen Stücke legt man viel Wert auf das Material. Daher sind seit vielen Jahrzehnten Möbel aus Skandinavien aus Holz gefertigt - einer der nachhaltigsten Rohstoffe überhaupt. Mittlerweile setzt man gemäß dem Magazin »Elle« auch auf Recyling und verwertet Kunstoff, Textilien und Glas neu. 

Recycelte Kunststoffe

Kunststoff wird aus nicht erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und steht oft in der Kritik. Daher ist es umso wichtiger, sich die hervorragende Recyclingfähigkeit von Kunststoff zunutze zu machen. Das Label &Tradition hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und die Sitzfläche ihres Stuhls »Rely« aus 100 Prozent recyceltem Plastik gefertigt. Bei ihren Brotdosen, Seifenspendern und Co. setzt die Marke Zone Denmark ebenfalls auf recyceltes Plastik und gewann damit schon mehrmals den renommierten iF Design Award. 

Recyceltes Glas

Altglas eine neue Form zu geben, kann wunderbar stylisch sein. Das zeigen derzeit zahlreiche Labels aus Skandinavien. So wie Hay bei ihrer Marokko-Vase, die aus recyceltem Glas hergestellt und zudem mundgeblasen in Marokko gefertigt wurde. Im Color Blocking Look gestaltet, sorgt die Vase für einen echten Blickfang und setzt einzelne Blumen, Äste und ganze Sträuße gekonnt in Szene. 

Recycelte Textilien

Nicht nur Glas und Kunststoff werden in Skandinavien mittlerweile recycelt. Auch Textilien werden zu neuem Leben erweckt - und zwar sehr stylisch. Aus 55 recycelten Plastikflaschen stellt Ferm Living das Kissen »Way« her. Und das Label Muuto produziert aus Plastiktüten die Filzkörbe »Restore«. Gefertigt aus rein natürlichen Materialien aus Schweden, bezaubern die Teppiche von Kasthall. Die Ernst Decke von der schwedische Marke Ernst besteht aus recycelter Baumwolle. Alles Accessoires, mit denen man nicht nur Eyecatcher in der Wohnung hat, sondern auch etwas für die Umwelt tut. Einfach top!

Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2021