Foto beigestellt

Manchmal braucht es nur wenig, um optisch viel her-zumachen. Die Outdoor-Auswahl der LIVING-Redaktion beweist, dass eine ruhige Farbpalette in Naturtönen den Entspannungsmodus ganz automatisch aktiviert.

09 . Juni 2022 - By Redaktion

Freund und Helfer

Damit der Weg zum kühlen Erfrischungsgetränk nicht weit ist, wird der Tisch von Summit in Griffweite platziert.

 

Erweitertes Wohnzimmer

Das Ziel der Designerin Gabriella Crespi ist es, Möbel zu schaffen, die Indoor und Outdoor miteinander verbinden. Gutes Beispiel dafür: der »Bohemian 72 Lounge Chair«.

 

Lichtspiele

Inspiriert von dem Licht-Schatten-Kontrast mediterraner Fensterläden, entstand die »DNA Teak Chaise Lounge«.

 

Flechtkunst

Als traditionelles indisches Bett wird das »Charpoy« durch die Verwendung von Schiffstauen neu interpretiert.

 

Relaxlandschaft

Das »Hamptons«-Sofa bringt die Qualitäten des warmen und zeitlos schönen Iroko-Holzes voll zur Geltung.

 

Verwoben

Die geschwungenen Linien, kombiniert mit den tiefen, gepolsterten Sitzflächen, bieten höchsten Komfort.

 

Luftig

Das Design des »Selma«-Sessels lässt die Haut jedes noch so kleine erfrischende Sommerlüftchen spüren.

 

Entspannung auf Rollen

Durch die großen Räder bekommt das »Suno«-Sonnenbett eine ganz besondere Optik verliehen.

 

Einhüllend

Der »Roy Cocoon«-Outdoor-Rattansitz von Vincent Sheppard ist in den Farben Camel und Black erhältlich.

 

Zurücklehnen, bitte!

»Sunray« lehnt sich an das Konzept des Lebens im Freien an, das Komfort und Ästhetik von den Indoor-Einrichtungsideen entleiht.

 

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 04/2022
Zum Magazin

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 04/2022