© Nardi Spa

Nachhaltigkeit & Green Events beim Salone del Mobile in Mailand

Frischer Innovationsgeist und Kreativität standen bei der 60. Ausgabe der Mailänder Salone del Mobile im Mittelpunkt neben ökologischer Nachhaltigkeit im Design der Zukunft.

21 . Juni 2022 - By Birgit Pototschnig

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause war die »City of Design« selten so vibrierend wie anlässlich der im Juni über die Bühne gegangenen Design Week. Mit absolut positiven Nachwirkungen aus der Pandemie heraus. Denn Marken, Designer wie Kreative überzeugten mehr denn je dadurch, Verantwortung im kreativen Designprozess für ein umweltschonenderes Wohnen der Zukunft zu übernehmen. Schon die Veranstalter sahen im Vorfeld der Salone die Design- und Kreativbranche als echten Aktivator im Übergang zu ökologischer Nachhaltigkeit, mit dem Ziel der Bewältigung der Umweltkrise. Dem daraus resultierenden Thema »Zwischen Raum und Zeit« folgten etliche Marken mit innovativen Installationen im öffentlichen Raum, um in teils virtuellen, teils reellen Räumen aufzuzeigen, wie natürliche Ressourcen erhalten bleiben und in unsere Lebensräume integriert werden könnten.

Floating Forest am Darsena Fluß

So beeindruckte das für Nachhaltigkeit bekannte Unternehmen Timberland zusammen mit dem Designstudio Stefano Boeri mit einem »Floating Forest«. Als ein Ort der Versöhnung zwischen Mensch und Natur konzipiert zeigten 610 Pflanzen sowie 30 Arten von Biodiversität einen Wald als unabhängiges Ökosystem mit all’ seinen Vorteilen für die städtische Forstwirtschaft. Dank zusätzlicher virtueller Installationen ein Erlebnis für alle Sinne!

Grünes Labyrinth im Herzen von Mailand

Die Marke Nardi Outdoor präsentierte einen vollständig begehbaren Irrgarten von Raffaello Galiotto im historischen Innenhof der Universität Mailand. Mit einem spielerischen Hintergedanken über die heutige Zeit stand dieses Labyrinth symbolisch für unser derzeitiges Abkommen vom Weg. Sowie das instabile Gleichgewicht hinsichtlich Umwelt, Frieden und Gesundheit. So wurde es zur Metapher der Orientierungslosigkeit, des Zweifels als auch der Hoffnung. Denn alle BesucherInnen konnten vom Turm aus einen Ausweg erblicken.

»Design with Nature« am Messegelände

Diese große Ausstellung sollte jeden Messebesucher Anstöße zum Nachdenken über die Zukunft der Designpraxis bieten. Das mit dem Architekten Mario Cucinella entwickelte Projekt, welches sich mit den Themen Kreislaufwirtschaft und Wiederverwendung auseinandersetzte, ging von der Idee aus, Städte könnten mögliche Reserven für Baustoffe der Zukunft sein. Zur maximalen Reduzierung der Umweltbelastung. Nur wenn wir Menschen mit der Natur arbeiten, werden wir eine neue, lebenswichtige Freundschaft mit ihr aufbauen.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2022