© Courtesy of Powerhouse Company

Die norwegische Architektin Johanne Borthne sprach mit LIVING über ihre persönlichen Architektur-Highlights ihrer Heimatstadt Oslo.

17 . Juni 2021

Von vielen Städten heißt es, sie seien klein und kompakt, aber bei Oslo stimmt es wirklich, sagt die norwegische Architektin Johanne Borthne. »Man kann das Zentrum in einer Stunde durchwandern. Oslo ist geformt wie eine Schüssel, oben der Wald und unten das Wasser. Die Stadt ist sozusagen zwischen Blau und Grün eingekeilt.«

Trotz seiner Kompaktheit besteht Oslo aus unterschiedlichen Vierteln mit ihrer eigenen Identität. Neu hinzugekommen ist die Entwicklung am Hafen, erklärt Borthne. »­Früher gehörte diese Gegend den Schiffen und der Industrie. Heute stehen hier die großen Kulturinstitutionen wie das Munch-Museum, die Nationalgalerie, das Astrup Fearnley ­Museum von Renzo Piano, die Oper, die Hauptbibliothek und das Museum für Zeitgenössische Kunst. Hinzu kommen Luxus-Wohnblocks und Büros.«

»Die Natur hat in Oslo immer eine große Rolle gespielt, daher sind Hochhäuser für uns Norweger gewöhnungsbedürftig.«

Trotz dieses Maßstabssprungs ist Oslo eine bescheidene Stadt, in der alles über zwölf Geschossen ­Höhe schon als Hochhaus gilt. »Die Natur hat immer eine große Rolle gespielt, daher sind Hochhäuser für uns Norweger gewöhnungsbedürftig.« Ein Spannungs­feld, in dem sich ­Johanne Borthne mit ihrem Büro Powerhouse Company bewegt.

»Wir bauen viele Hochhäuser in den Niederlanden, daher ist es aufregend, dass diese Diskussion jetzt auch in Oslo ankommt. Die Stadt wächst rapide, und der Bedarf nach Wohnungen steigt. Wald und Wasser sind tabu, das heißt, dass sich die Stadt irgendwo dazwischen ausbreitet, was nicht sehr nachhaltig ist. Also brauchen wir heute gute Strategien, um die Stadt im Zentrum zu verdichten.«

Johanne Borthne

© Courtesy of Powerhouse Company

Johanne Borthne gründete 2010 mit Vilhelm Christensen das Büro Superunion, heute leitet sie
als Partnerin das Osloer Büro der internationalen Powerhouse Company mit Sitz in Rotterdam. powerhouse-company.com

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 04/2021
Zum Magazin

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021