Foto beigestellt

Die Outdoor-Bars der Frühlingssaison punkten mit filigraner Eleganz – und passen so stilsicher nicht nur in fast jeden Garten, sondern lassen sich auch auf kleineren Freiflächen im städtischen Umfeld gut unterbringen.

01 . Mai 2020 - By Sandra Keplinger

Raus an die Bar!

Outdoor-Bars kommen diese Saison besonders zierlich daher. 

 Futuristische Anmutung

Das dreidimensionale Grid-Design in strahlendem Weiß trägt eindeutig die Handschrift der Kultmarke Kartell.

 

Skandi-Chic

Das simple Design von Welling/Ludvik wird mit einer Teakholzplatte und pulverbeschichtetem Aluminium zum haptischen Erlebnis.

 

Design-Star

Marmor spielt auch im Outdoor-Bereich eine tragende Rolle. Die Farbkombination von Schwarz und Terrakotta ist ungewöhnlich und reizvoll.

 

Nachhaltige Eleganz

Der Barhocker von Moooi ist aus Karbonfaser gefertigt und trägt das Öko-Design-Siegel. Die Stardesigner Bertjan Pot und Marcel Wanders zeichneten für die Gestaltung verantwortlich.

 

 Blickfang

Der Rattan-Thekenstuhl »Blind« ist nicht nur für den Outdoor-Bereich, sondern auch für Küchenbars bestens geeignet. Er ist in Schwarz, Weiß und Natur erhältlich.

 

60er-Flair

Für pure Nostalgie sorgt die hölzerne Bar von Depot, in deren Türen eine Menge Stauraum verborgen liegt.

 

Bunter Begleiter

Der Bar-Trolley »Week-End« ist in acht verschiedenen Farben erhältlich, beispielsweise in Burgundy.

 

Der Dürre

Der »Kobi High Stool« aus lackiertem Stahl ist fast unsichtbar und eignet sich so für enge Bereiche auf Balkon und Terrasse.

 

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 04/2020