© beigestellt

Die »Ceramic Containers« versprühen mit ihren gewitzten Formen Lebens­freude und machen sich auch auf dem Tisch als Servierschalen gut.

08 . April 2021

The Game is on!

Wohin mit all dem kleinen Krimskrams und dem nervigen Kleingeld? Die obligatorische Schale im
Vorzimmer – die oft ein bisschen unauf­geräumt wirkt – macht jetzt einem verspielten Entwurf aus dem Jahr 1952 Platz, der von Vitra in neuem Look aufgelegt wird. Die »Ceramic Containers« in Form von klassischen Apotheker­gefäßen und Spielfiguren stammen aus der Designfeder des Amerikaners Alexander Girard. Ursprünglich aus Holz gefertigt, landeten sie im Archiv des Vitra-Design-Museums, um jetzt neues Leben eingehaucht zu bekommen.

 

beigestellt© beigestellt

Die drei verfüg­baren Farben (Aubergine, Eisgrau und Creme) stammen ebenfalls von Girard himself – und das ist kein Zufall, war er doch ab den 40er-Jahren vor allem für seine Textildesigns mit Vorliebe für den Einsatz von Farben bekannt. 

Über Alexander Girard

© VDM Archiv/Alexander Girard Estate

Girard wurde 1907 in New York City geboren. Er war Architekt, Designer, Interior-Gestalter
und Kunstsammler. Seine Leidenschaft galt der Kreation von Textilien, die durch ihre grafische Optik und verspielte Farbgebung Kultstatus erlangten. Auch als Kunstsammler und Mäzen war Girard stets hochgeschätzt.

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 02/2021
Zum Magazin

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 08/2021