© Unsplash

Kopenhagen: 4 Facts über die Architektur-hauptstadt 2023

Zum zweiten Mal überhaupt hat die UNESCO eine Welthauptstadt der Architektur gekürt. 2023 löst Kopenhagen die vor zwei Jahren gewählte Architekturhauptstadt Rio de Janeiro ab. LIVING hat für Sie die vier spannendsten Fakten über die dänische Hauptstadt zusammengestellt.

03 . September 2021

1. Grundlegend

Starten wir mit etwas geografischem Know-How: Der Stadtkern von Kopenhagen ist eher tiefgelegen und relativ eben. Zurückzuführen ist das auf Moränen von Gletschern, die nach der letzten Eiszeit geschmolzen sind. Rund um's Zentrum, vor allem im Norden und Westen der Stadt, steigen aber so manche hügeligen Gebiete bis zu 50 Meter über den Meeresspiegel an. Mit diesem Wissen gewinnen Sie die nächste Trivial Pursuit-Runde garantiert!

2. Visionär

Kopenhagen gilt sowohl als eine der umweltfreundlichsten, als auch fahrradfreundlichsten Städte der Welt. Rund 55 Prozent der Dänen pendeln mit dem Rad. Vor allem im Stadtteil Nordhavn, dem alten Industrie-, Handels- und Zollfreihafen der Stadt wird besonderes Augenmerk auf nachhaltige Infrastruktur gelegt. So gibt es etwa zahlreiche Brücken, die fürs Radfahren oder zu Fuß gehen vorbehalten sind. Beim Bauen selbst wird viel auf recyceltes Material gesetzt. Schließlich will die Hauptstadt ihr ehrgeiziges Klimaziel, bis 2025 CO2-neutral zu sein, auch erreichen.

3. Gemächlich

Kopenhagen ist der Ursprung von »Hygge«. Sie haben den Begriff bestimmt schon oft in Zusammenhang mit Interieur gehört – und das zurecht, denn »Hygge« (ausgesprochen: hooga) heißt vereinfacht übersetzt sowas wie „Gemütlichkeit“. Und die hat bei den Dänen oberste Priorität: Kaum ein Land hat Cosiness so gut verstanden wie Dänemark. Kein Wunder also, dass der Herbst eine besonders gute Jahreszeit ist, um der Hauptstadt einen Besuch abzustatten – nicht nur wegen eines durchgetakteten Kunstherbst voller Ausstellungen. Packen Sie Wollpullis und Mützen ein und freuen Sie sich neben ganz viel Inspiration auf diversen Designmessen auch auf hyggelige Abende in holzgetäfelten Bars mit lodernden Kaminfeuern. Hach!

4. Genussreif

Halten Sie sich fest! Kopenhagen hat eine der höchsten Pro-Kopf-Zahlen an Restaurants und Bars weltweit. Kaum verwunderlich also, dass die Dänen die siebtgrößten Kaffeekonsumenten der Welt sind. Quantität steht hier aber keineswegs vor Qualität: Das Restaurant »Noma« etwa gilt als eines der drei besten Restaurants der Welt. Hier vertritt man die neue nordische Küche und konzentriert sich vorwiegend auf lokale und saisonale Zutaten. Zu den beliebtesten Gerichten gehören heugeräucherte Wachteleier, gefütterte Kräuter und Seeigel mit Haselnüssen. Mhhh!

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2021