© Shutterstock

Kitchen-Trends: 2021 werden Küchen smarter

Das vergangene Jahr hat die Bedeutung unseres Zuhauses wie nie zuvor erhöht. Insbesondere die Küche ist dank dem Bananenbrot-Hype im ersten Lockdown zu einem wichtigen Ort geworden. Dieses Bewusstsein wird auch bei den Trends für 2021 sichtbar.

11 . Januar 2021

Es grünt so grün

Die lange, klassisch weiße Küche wird durch farbige Fronten ersetzt. Grün ist der neue Ton, in dem Fronten nun erstrahlen und für frischen Wind beim Kochen sorgen. Erstmals aufgetaucht ist der Trend vor ein paar Jahren, als Kelly Wearstler die Küche von Cameron Diaz in Grün designte. Doch als Dakota Johnson im März 2020 ihre Küche dem Magazin »Architectural Digest« präsentierte, wurde der grüne Anstrich absolut populär. Die Farbtöne sind 2021 zwar etwas gedämpfter, aber nicht weniger spektakulär.

Black Magic

Die Fronten gelten als Aushängeschild einer Küche. Und wer einem grünen Anstrich nichts abgewinnen kann, erfreut sich vielleicht an etwas Dramatik mit dunklen Küchenfronten. Während eine schwarze Küche in den letzten Jahren noch undenkbar war, lieben wir es 2021 möglichst dunkel. In der aktuellen Saison überzeugen Küchenzeile und Schränke ganz stilvoll in Schwarz oder Anthrazit. Im Mix mit den verschiedensten Holzarten wirkt der Look edel und bringt helle Möbel sowie Dekoration zum Leuchten. Besonders modern wirken softe Töne in Kombination mit den schwarzen Küchen-Elementen. Accessoires und Geräte in abgetönten Rot- und Rosatönen, Senfgelb oder dunkles Terracotta dürfen 2021 wieder in unsere Küche einziehen. Ein Hinweis: Eine dunkle Küche sollte unbedingt mit einer praktischen Anti-Fingerprint-Versiegelung ausgestattet sein, um unschöne Fingerabdrücke zu vermeiden. 

Hochwertige Oberflächen

Mehr Zeit in der Küche zu verbringen, bedeutet auch, dass die Abnutzungserscheinungen mehr werden. Und da man im neuen Jahr weiterhin viel Zeit zuhause verbringen wird, ist die Verwendung von hochwertigen Materialien und Oberflächen wichtiger denn je. Dabei steht Natürlichkeit in Form von Holz, ebenso wie Beton und unterschiedliche Steinarten im Fokus.

High-Tech in der Küche

Absolute Highlights in der Küche sind die innovativen Dunstabzüge von Bosch, Siemens oder NEFF. Dank der Sensorenfunktion fährt die vorher verborgene Glasscheibe des Downdraft-Abzugs mit Enschalten des Kochfelds automatisch nach oben. Dabei reguliert der Luftsensor die Leistung automatisch entsprechend dem jeweiligen Kochdunst. Die versenkbare Dunstabzugshaube lässt sich zudem mit der Home Connect App verbinden, wo man aus unzähligen Farben immer wieder aufs Neue einen Lieblingston für das Glaspanel auswählen kann.

Ebenso der Geschirrspüler wird zum High-Tech-Produkt. Mit der varioSpeed-on-demand-Funktion von Siemens lassen sich nahezu alle Programme um bis das Dreifache beschleunigen, und das auch dann, wenn sie bereits laufen. Zudem geht der Trend zu Geräten, die maximale Leistung bei möglichst geringem Verbrauch garantieren. So haben die Spülmaschinen von AEG eine AirDry-Technologie, die die Tür zur natürlichen Trocknung nach dem Spülgang automatisch öffnet.

Beim Kühlschrank werden Smart Home Anwendungen ebenfalls immer beliebter. Dadurch verliert man nie den Überblick über den Inhalt. Hersteller wie Samsung und LG haben den Kühlschrank komplett vernetzt, was die Organisation von Zutaten, das Einkaufen von Lebensmitteln und das Aufräumen erleichtert. 

Versteckspiel

2021 schaffen einheitlich geschlossene Fronten Ordnung in der Küche. Alle Dinge, die nach Arbeit aussehen, verschwinden hinter großen, oftmals grifflosen Türen. Insbesondere für kleine Wohnungen, wo Essen, Wohnen und vielleicht sogar Schlafen in einem Raum stattfindet, ist dies optimal, weil es Ordnung schafft.

Neue Proportionen

Die Maße einer Küche passen sich 2021 ihrem Besitzer an. So legt man in diesem Jahr vermehrt Wert auf höhere Korpusse, welche ideal für große Menschen sind, die nur auf einer für sie Rücken gerechten Höhe kochen können. Auch in Sachen Stauraum bietet die Korpushöhe ihre Vorteile. Ebenso schwebende Elemente, wie ein hängender Schrank ziehen wieder in die Küche ein. Solche Elemente verleihen dem Raum Leichtigkeit. Das Arbeiten in der Küche soll generell vereinfacht werden, weshalb sogenannte Funktionspaneele und Stecksysteme 2021 nicht wegzudenken sind. Durch ihre Flexibilität schaffen sie neue Stauräume, die es bislang so nicht gab.

Matt statt glänzend

Während vor einigen Jahren die Küche noch glänzte und funkelte, wird es 2021 matt und elegant. Zusammen mit den schwarzen Fronten und Holz-Elementen entsteht ein faszinierender Kontrast und eine harmonische Optik. Der Vorteil: Matte Oberflächen passen zu jedem Einrichtungsstil - egal, ob Landhausküche, skandinavisches Design oder eine moderne Einrichtung. Mittlerweile sind auch Elektrogeräte wie Backofen oder Kühlschränke in matter Ausführung erhältlich. 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2021