© Shutterstock

Interior-Trends, die das Jahrzehnt prägen

In diesem Jahr verbringen die Menschen wieder mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Architekten und Designer ist dieser Aspekt durchaus bewusst und entwickelten Trends, die uns garantiert länger erhalten bleiben.

01 . September 2020 - By Katrin Ofner

2020 steht das eigene Heim Coronabedingt mehr im Fokus als die Jahre zuvor. In diesen Zeiten wird einem bewusst, was in den eigenen Wänden eigentlich passt und was man ändern möchte. Schließlich soll das Zuhause ein Rückzugsort sein, in dem man sich bedingungslos wohlfühlt.

Auch bei Interior-Designern und Architekten stieß das Thema auf Interesse, weshalb sie neue Ideen und Lösungen für unverwechselbares Wohnen entwickelt haben. Archdaily.com präsentiert Design-Highlights, die garantiert noch Jahre im Trend liegen werden.

Biophilic Design

Zimmerpflanzen sind das neue Trend-Piece in Sachen Interior. Zumindest wenn man sich in den sozialen Netzwerken umsieht. Seit Kurzem hat sich aber das Biophile Design in den Mainstream gedrängt – und wird sich auch noch einige Jahre halten. Es geht darum, die Verbindung zur Natur aufrechtzuerhalten und in die Architektur zu integrieren. Damit soll die Gesundheit, die Psyche und das gesamte Ökosystem verbessert werden. Die Verwendung von Altholz, hängenden Pflanzen oder bepflanzten Wänden sind nur einige der Top-Trends im Biophile Design.

© Shutterstock

Naturfaser

Rattan und Möbel aus Weide gewinnen in der Inneneinrichtung immer mehr an Beliebtheit. Die traditionellen Materialen sind oft in Form von Tischen, Teppichen, Hockern oder Beleuchtungskörper zu finden. Kombiniert werden sie mit modernem Design.

Shutterstock© Shutterstock

Kurviges Design

Egal, ob Lampen, Sofas, Stühle oder Coffee-Tables – das Design ist kurvig. Das runde Aussehen verleiht den Stücken Jugendlichkeit und Spaß. Man bezeichnet es übrigens als neotenes Design und geht von dem Konzept Neotenie hervor – das Beibehalten kindlicher Merkmale.

© Shutterstock

Bögen

Runde Elemente sind auch in der Architektur von Räumen und Häusern sichtbar. Torbögen, geschwungene Türen oder abgerundete Fenster erleben ein Revival. Auch dekorative, runde Auskerbungen in den Wänden, die als Regale dienen, sind mittlerweile total en vogue.

Shutterstock© Shutterstock

Stiegen

Das absolute It-Piece in den eigenen vier Wänden sind Stiegen. Kein Wunder, lassen sich die leeren Hohlräume in den Treppen optimal als Stauräume nutzen. Zudem verleihen kreativ angelegte Stiegen einem Raum das gewisse Etwas.

Shutterstock© Shutterstock

Bunte Badezimmer

Kräftige Farben sind im Interior-Design schon lange angesagt. Nun wandert der farbenfrohe Touch auch ins Badezimmer. Schließlich muss es ja nicht immer hellweiß sein. Möbel, Waschbecken, Toiletten oder Duschaccessoires in den Farben Hellrosa, Gelb, Marineblau oder Olivgrün machen ein Badezimmer zum stylischen Wellnessbereich.

Shutterstock© Shutterstock

Offene Raumgestaltung

Wohnzimmer, Küche und Essbereich werden mittlerweile nicht mehr getrennt. Stattdessen legt man die Räume zusammen und kreiert so ein offenes Wohnkonzept, welches für Leichtigkeit und fließenden Übergang sorgt. Daher werden auch mobile Paneele, die einen Raum im Nu aufmachen und verschließen lassen, immer beliebter.

Shutterstock© Shutterstock

Rohe Materialien

Die Natur bringt man nun auch mit den hochwertigen Materialien in die eigenen vier Wände. Beton und Holz geben dabei den Ton an und werden in Wänden, Decken und Böden verwendet. Architekten und Designer erzeugen so eine gewisse Wärme und Eleganz in den Innenräumen. Die Kombination aus beiden lässt alle Sinne ansprechen und verspricht Haltbarkeit mit geringem Wartungsaufwand.

Shutterstock© Shutterstock

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2020