© Fotostudio Huger

Immo der Woche: luftiges Cabriolet-Penthouse

Das im Jahr 2010 errichtete Penthouse bildet den krönenden Abschluss eines repräsentativen, generalrenovierten Patrizierhauses, das um 1870 zeitgleich mit der Ringstraße fertiggestellt wurde.

17 . Juli 2021

Ein Cabriolet ist eine fantastische Sache: Wenn die Sonne vom Himmel lacht, gibt es nichts Schöneres, als »oben offen« zu fahren. Doch bei Regen und Schnee sieht die Welt schon ganz anders aus und es werden alle Luken dicht gemacht.

Ähnlich verhält es sich mit Terrassenwohnungen: Im Luxus-Segment ist eine Terrasse ein »Must Have«, doch wie oft wird sie tatsächlich genutzt? Im Bellaria-Penthouse ist diese Anforderung perfekt gelöst: Sie bestimmen ganz alleine, wann dieser Teil Ihres Wohnraums Ihre Innen- oder Außenfläche ist.

Bellaria beschreibt das Wohngefühl in dieser Immobilie perfekt, bedeutet es doch übersetzt »schöne, angenehme Luft« und war im 18. Jahrhundert ein beliebter Name für »repräsentative Architektur«.

Weitere Pluspunkte dieser Traumwohnung sind, dass sich die gesamte Wohn- und Terrassenfläche auf einer einzigen Ebene befinden und Sie Ihre Blicke zwischen Stephansdom und Museumsquartier schweifen lassen können. Lediglich die Einlegerwohnung mit eigenem Bad und kleiner Küche liegt einen Halbstock tiefer- perfekt für einen entspannten Abstand zu Ihren Gästen, Ihrem Au Pair oder Ihrem Büro.

Bitte erlauben Sie uns einen zweiten historischen Sidestep: Bellaria wurde auch ein Vorbau des Leopoldinischen Traktes der Wiener Hofburg genannt, der auf Wunsch Maria Theresias um 1741 errichtet wurde und im Stil der Zeit mit einem repräsentativen Balkon versehen, vor der Bellaria hielt die Kutsche und die Hofburg war für die Kaiserin barrierefrei erreichbar. Diesen Vorbau gibt es leider nicht mehr, aber unser Penthouse könnte bald Ihr neues Zuhause sein - übrigens gelangen Sie auch hier stufenlos von der Straße mit dem Lift in Ihre Gemächer :-)

Das Penthouse wurde vom renommierten Architektenbüro BWM Architekten gestaltet.
bwm.at/de/projects/dachausbau-bellariastrasse (© BWM Architekten)

Lage

Die Lage könnte nicht besser sein! Trotz der äußerst zentralen Lage nahe der Hofburg und der großen Nationalmuseen (Natur- und Kunsthistorisches Museum, Weltmuseum, Museums-Quartier) lässt es sich hier ruhig leben.

Sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar: Supermärkte, Drogerien, Bäckereien, Banken und Cafés sowie Restaurants gibt es in Hülle und Fülle.

Parkplätze sind zumeist fast direkt vor der Tür zu finden und genau vis à vis der Liegenschaft befindet sich die Museums-Quartier-Garage.

Verkehrsanbindung

Die öffentliche Verkehrsanbindung ist optimal gegeben durch die U-Bahnlinien U2 und U3 sowie in Zukunft U5 (Volkstheater) und die Straßenbahnlinien 1,2, 71 und den D-Wagen.

rohr-real-estate.com

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2021