© Shutterstock

Farben des Frühlings: Pastelltöne für jeden Wohnraum

Besonders im Frühjahr sehen wir auf den Laufstegen der Modewelt zarte Farben mit hohem Weißanteil: Pastelltöne. Und auch in unserer Einrichtung spiegelt sich dieser Trend wider. Denn besonders im Frühling sehnen wir uns nach Leichtigkeit und Frische – also genau danach, was Pastelltöne ausstrahlen.

05 . Mai 2021 - By Tamara Gaider

Pastelltöne finden diesen Frühling wieder Einzug in unser Zuhause. Denn sie machen gute Laune, bringen Leichtigkeit und Harmonie in den Alltag und lassen sich so gut mit den diesjährigen Interior-Trends kombinieren, dass sie in einem stylischen Heim einfach nicht mehr wegzudenken sind. 

LIVING hat sich angesehen, welche Pastelltöne sich am besten für welchen Wohnraum eignen und was man beim Dekorieren beachten muss.

Zitrusfarben in der Küche

Sanfte, helle Töne erwecken eine weiße Küche erst richtig zum Leben. Farbenfroh soll es sein – allerdings nicht zu kitschig und nicht »too much«. So muss nicht gleich eine ganze Wand oder alle Küchenmöbel in einer Farbe strahlen, sondern es reicht, wenn Elemente – wie z. B. die Sessel, Teppiche, Küchengeräte und/oder Bilder ­– in sanftem Gelb oder Orange gehalten sind. 

Die Küche ist ein Ort, wo man etwas erschafft – man kocht, bereitet vor, ist am Werk. Hier darf es deshalb an frischen, aktivierenden Farben nicht fehlen. Da allerdings in diesem Raum schon von Grund auf immer viel los ist und jede Menge Utensilien benutzt werden, sollte man nicht zu viele unterschiedliche Farben zum Dekorieren vermischen. Ein Pastell-Ton sollte reichen, um die Küche stylisch zum Leben zu erwecken.

Shutterstock© Shutterstock

Pastellblau im Badezimmer

Das weite Meer und der blaue Himmel: Die schönsten Naturbilder erstrahlen meist in intensiven Blautönen. Und genau dieses Wellness-Feeling, das wir spüren, sobald wir die Meeresluft riechen, wollen wir auch in unserem Badezimmer bekommen.

Es muss allerdings nicht immer gleich die ganze Wand oder eine große Fläche voller Fliesen sein: Gut kombinieren lässt sich Pastellblau mit Weiß und Grau – so kann man auch nur blaue Akzente mit Handtüchern, Seifenspendern, Bildern, Lampen oder einem schmalen Kasten setzen.

Shutterstock© Shutterstock

Salbeigrün im Wohnzimmer

Sanfte Grüntöne passen nahezu in jedem Wohnraum, weshalb man mit ihnen beim Einrichten ein leichtes Spiel hat. Momentan ist besonders Salbei sehr beliebt: Der Ton bringt jede Menge Wohlfühl-Stimmung in unsere Gemüter, und trotz der Intensität der Farbe kann man sich an ihr irgendwie nicht sattsehen.

Großzügig kann man mit der Farbe Salbei eine oder gleich alle vier Wandflächen eines Raumes streichen, oder aber man konzentriert sich auf ein Sofa, einen Schrank, Bettwäsche oder einen einfachen Sessel, der als Farbtupfer die Blicke auf sich zieht. Die besondere, natürliche Eigenart dieses Pastelltons wird voraussichtlich noch länger den Einrichtungsmarkt bestimmen.

Altrosa im Schlafzimmer

Je großflächiger sie eingesetzt wird, desto intensiver ist ihr aufhellender Effekt: Die Farbe Altrosa erinnert uns irgendwie immer an Eiscreme und den Geschmack des Sommers. Sie gibt uns kurz gesagt einfach ein gutes Gefühl.

Sie müssen bei dem Puderton allerdings aufpassen, dass die Farbe im Gesamtbild nicht zu kindlich wirkt. Deshalb immer gut darauf Acht geben, mit welchen Materialien und Möbel sie den Ton mischen. Ob Messing, (Rosé-)Gold oder Kupfer – zusammen mit Metall wirkt Altrosa meist seriös und stilvoll. Die warm schimmernden Akzente in Metall reflektieren die Rosé-Nuancen und geben dem Raum  eine besonders elegante und stylische Note. 

Und auch warmes Naturholz bekommt in Kombination mit Altrosa eine Lässigkeit. Große, moderne, aber eher etwas schwer anmutende Holzmöbel, zum Beispiel eine Kommode, wirken vor einer Wand in Altrosa plötzlich leicht und cool. Mit Kleinmädchenträumerei hat dieses Interior dann nämlich so gar nichts mehr am Hut.

Shutterstock© Shutterstock

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2021