©

Die teuersten Immobilien, die noch zu haben sind

Ausgestattet mit unzähligen Zimmern, hauseigenem Kino, großen Garagen, Infinity-Pools oder gar Privatstränden - die teuersten Villen der Welt lassen keine Wünsche offen. Und einige solcher Häuser stehen sogar noch zum Verkauf.

21 . August 2020 - By Katrin Ofner

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause? Mit einer Traum-Aussicht und eigenem Helikopter-Landeplatz? Wenn es größer und exklusiver sein soll, sind Superlativen gefragt. Dafür geben die Spitzenreiter der Forbes-Billionaire-Liste auch gerne zweistellige Millionenbeträge aus. 

Einige Luxus-Villen sind aber scheinbar sogar den Reichsten unter den Reichen zu teuer. LIVING zeigt die fünf teuersten Immobilien der Welt, die aktuell noch zum Verkauf stehen. 

»The One«

Die Villa »The One« in Bel Air ist laut »The Robb Report« mit 100.000 Quadratmetern Amerikas größte und teuerste private Residenz, die zum Verkauf steht. Das Luxus-Anwesen wurde in den letzten sieben Jahren vom ehemaligen Filmproduzenten Nile Niami entwickelt und verfügt unter anderem über ein Kino mit 36 ​​Sitzplätzen, eine Kegelbahn, eine Autogalerie für 30 Autos und einen hauseigenen Nachtclub. Darüber hinaus darf sich der zukünftige Besitzer über 20 Schlafzimmer, 30 Badezimmer und fünf Swimmingpools freuen. Gelistet wird die Mega-Villa aktuell mit einem Peis von umgerechnet 422 Millionen Euro

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Zur Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Video aktivieren
© The One

Casa Encantada

Ebenfalls in Bel Air steht die Casa Encantada mit 60 Zimmer. Das Anwesen stammt aus den 1930er Jahren und war einst im Besitz des Hotelmagnaten Conrad Hilton. Mittlerweile lebt Finanzier Gary Winnick in dieser georgischen Villa. Im Jahr 2000 kaufte er die Casa Encantada für umgerechnet 79 Millionen Euro und gab ein weiteres kleines Vermögen für eine umfassende zweijährige Restaurierung aus. Nun wird das Anwesen für 189 Millionen Euro zum Verkauf angeboten.  

Hilton Hyland

Casa Encantada 

© Hilton Hyland

Le Palais Boules

Le Palais Boules - oder auch bekannt als Bubble Palace - ist ein Haus, das Seinesgleichen sucht. Es befindet sich an der Cote d'Azur und ist das einzigartige Ferienhaus von Modeikone Pierre Cardin. Der Bau dieses 1975 von dem ungarischen Architekten Antii Lovag entworfenen rosa Bauwerkes mit Blick auf das schimmernde Mittelmeer dauerte 14 Jahre. Der heute 98-jährige Cardin kaufte das Gelände 1992 und bat es nach fünfjähriger Restaurierung 2017 zum Verkauf an. Der Preis: umgerechnet 328 Millionen Euro. Dafür bekommt man allerdings 13.000 Quadratmeter Innenraum, 10 Schlafzimmer, mehrere Swimmingpools, ein Amphitheater mit 500 Sitzplätzen und keine gerade Linie.

Christie’s International Real Estate

Le Palais Bulles

 

© Christie’s International Real Estate

Gateway Canyons Resort

Der Gründer von Discovery Channel, John Hendricks, sucht einen Käufer für sein 8.700 Hektar großes Gateways Canyons Ranches and Resort. Kostenpunkt: umgerechnet 235 Millionen Euro. 1990 kaufte er sein erstes Grundstück in der Kleinstadt Gateway in Colorado. Mittlerweile umfasst sein Anwesen ein 22.000 Quadratmeter großes Haupthaus - die West Creek Ranch Residence. Dazu gibt es das Gateway Canyons Resort and Spa mit 72 Zimmern, ein Automuseum mit rund 55 Oldtimern aus Hendricks eigener Sammlung, ein Flugzeughangar und zwei Hubschrauberlandeplätze. 

Gateway Canyons

Gateway Canyons

© Gateway Canyons

Mesa Vista Ranch

Fast 50 Jahre verbrauchte der mittlerweile verstorbene Öl-Magnat T. Boone Pickens in seiner geliebten Mesa Vista Ranch. Nun steht sie aktuell für umgerechnet 185 Millionen Euro zum Verkauf. Für diese Summe bekommt man eine 33.000 Quadratmeter große Hauptlodge, einen privaten Flughafen mit eigener Landebahn und Terminalgebäude, ein Heimkino mit 30 Sitzplätzen, ein Golfplatz und ein Tennisplatz. 

Mesa Vista Ranch

Mesa Vista Ranch

© Mesa Vista Ranch
Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2020