Foto beigestellt

Bescheiden, praktisch, intelligent: Die Designs von Thom Fougere gelten als durch und durch kanadisch.

30 . Juli 2021 - By Herta Scheidinger

Typisch kanadisch

Seit 2015 ist Thom Fougere Chef seines eigenen Labels, das sich zwischen Kunst und Design bewegt, Den Kern bilden Möbelentwürfe und Objekte für Zuhause. Jedes Projekt wird von einer sorgfältigen und intensiven Recherche eingeleitet.
thomfougere.com

Thom Fougere studierte an der University of Manitoba und arbeitete anschließend in den Bereichen Möbel, Produktdesign und Architektur. Im Jahr 2010 wurde der damals 24-Jährige zum Creative Director des kanadischen Designhauses EQ3 ernannt. Im Jahr 2015 gründete Thom Fougere sein gleichnamiges Studio mit Sitz in Winnipeg. Er arbeitet in den Bereichen Produktdesign, Architektur, kommerzielle Inneneinrichtung, Fotografie und Art Direction. Seine Arbeiten wurden international auf Designmessen in Mailand, Stockholm, New York, Montreal und Toronto ausgestellt. Jedes seiner Designs ist einfach, aber oft hundert Mal durchdacht. »Ich gebe zu, dass ich kein Handwerker bin, aber ich mag es, während des Entwicklungsprozesses sehr involviert und im ständigen Dialog mit den Mitarbeitern zu sein«, so der Perfektionist Fougere. »In gewisser Weise bin ich immer ein Schüler.« Die Designs von Thom Fougere gelten als durch und durch kanadisch: bescheiden, praktisch und intelligent.

Foto beigestellt
LIVING Nr. 05/2021

Erschienen in:

LIVING Nr. 05/2021

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2021