© Courtesy of Xenia Laffely & Susanna Flock

Dates to know: Design-Termine im Juni

Was kann die Stadt? Welche Termine sollten notiert werden? Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Ausstellungen, Messen und Events in den kommenden Wochen.

31 . Mai 2021

London Design Biennale: 1. – 27. 6. 2021

»Resonance« – das von Artistic Director Es Devlin ausgerufene Thema der heurigen Design Biennale in London wird in international bespielten Pavillons aus verschiedenen Perspektiven präsentiert. Die gewählte Thematik weist darauf hin, dass alles, was wir schaffen, eine Resonanz erzeugt – im Guten wie im Schlechten. Angesichts der Corona-Krise entstanden vor diesem Hintergrund 500 Projekte in 50 Staaten, die sich mit den Bereichen Arbeit, Gesellschaft, Umwelt und Gesundheit auseinandersetzen.

Die Design Biennale findet auf dem Areal des berühmten Somerset House statt, jedes Land präsentiert einen eigenen Pavillon. londondesignbiennale.com

londondesignbiennale.com© londondesignbiennale.com

Porto Design Biennale, Matosinhos/Porto, Portugal: ab 4. 6. 2021

In den Portugaler Städten Matosinhos und Porto finden im Juni unterschiedliche Ausstellungen, Workshops und Konferenzen statt, die sich einem zukunftsweisenden Diskurs widmen: Wie kann Design den neuen Realitäten und Herausforderungen der Welt entgegentreten? Lösungen und Handlungsansätze sollen vorgestellt und Debatten geführt werden, man will inspirieren und zum Nachdenken anregen.

Wie man die Gegenwart gestaltet und ob urbane Ballungszentren eine Zukunft haben, wird ebenso thematisiert wie die Fragen nach Umweltschutz und Ressourcenschonung. portodesignbiennale.pt

Victor Staaf© Victor Staaf

Puzzled, Kunstraum NOE, Wien: ab 10. 6. 2021

Das Ausstellungsprojekt verbindet die Arbeiten der Künstlerinnen Susanna Flock und Xénia Laffely, die sich mit den Übergängen von Digitalem und Analogem beschäftigen. Die Schweizer Künstlerin Xénia Laffely überträgt in ihrem Werk digitale Bilder auf Textilien, mithilfe von Photoshop und Stoffdruck entstehen Porträts, die Handwerk und Technik vereinen.

Susanna Flock zeigt in Videoinstallationen die Übergänge in der Bildsynthese und die Sollbruchstellen digitaler Technologien. Eröffnungsabend und Preview der Ausstellung finden am 10. Juni statt, danach ist »Puzzled« bis Ende Juli zu besichtigen. kunstraum.net

© Courtesy of Xenia Laffely & Susanna Flock

Josef Pillhofer – im Dialog mit Künstlern der Moderne, Leopoldmuseum, Wien: 18. 6. – 10. 10. 2021

Josef Pillhofer, einer der bedeutendsten österreichischen Bildhauer und Zeichner, hätte heuer seinen hundertsten Geburtstag gefeiert. Anlässlich seines zehnten Todestages im Jahr 2020 widmet das Leopoldmuseum dem Künstler eine umfassende Retrospektive.

Pillhofer studierte in Graz, Wien und Paris, sein Werk umfasst einen Zeitraum von über einem halben Jahrhundert. Der Künstler gilt als einer der ersten gegenstandslosen Plastiker Österreichs, seine Affinität zur Natur und zum Realismus spiegelt sich in seinen Arbeiten wider.
leopoldmuseum.org

Wien/Josef Pillhofer© Wien/Josef Pillhofer

Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel, Wien: ab 19. 6. 2021

Karola Kraus und ihr Team präsentieren eine Sammlungsausstellung, die das vergangene Jahrhundert bis in die Gegenwart Revue passieren lässt. »Enjoy« zeigt Arbeiten der klassischen Moderne sowie zeitgenössische Werke der Sammlung. Man will damit eine Basis schaffen, auf der die Zukunft der Ausstellungstätigkeit gestaltet werden kann.

Geschichte und Gegenwart werden im Hinblick auf aktuelle Thematiken künstlerisch analysiert, gesellschaftspolitische Diskurse wie Migration und Nachhaltigkeit stehen im Fokus. Die Gemeinsamkeiten aus Historie und Heute sollen Impulse zur Reflexion geben. mumok.at

 mumok-Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien/Bildrecht, Wien 2021© mumok-Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien/Bildrecht, Wien 2021

Ugo Rondinone – your age and my age and the age of the rainbow, Belvedere, Wien: ab 13. 6. 2021

Die Arbeiten des renommierten Schweizer Künstlers Ugo Rondinone sind vom Motiv des Regenbogens geprägt, der als Symbol für Frieden, Toleranz und Hoffnung gilt. Rondinone lud für das partizipative Projekt »your age and my age and the age of the rainbow« Kinder von 6 bis 12 Jahren aus Wiener -Schulen ein, Zeichnungen mit Regenbogen zu malen.

Aus den insgesamt 1.085 eingereichten Regenbogenbildern entstand eine 70 Meter lange Installation, die bis Anfang November im Barockgarten des Wiener -Belvedere zu besichtigen ist.
belvedere.at

Courtesy of Studio Rondinone© Courtesy of Studio Rondinone
LIVING Nr. 04/2021

Erschienen in:

LIVING Nr. 04/2021

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 04/2021