Foto beigestellt

Das gefaltete Universum von Wang Yun

In ihrer »Stadt der Malerei« entdeckte die junge Künstlerin Yun Wang ihre Freude an der bildenden Gestaltung, ihre zeitgenössischen Werke greifen auf die Weisheit der Kunst ihrer Heimat zurück.

20 . April 2022 - By Nada Andjelic

Die Eltern der 1982 geborenen Yun Wang sind beide Musiker:innen und wollten ihr somit eine musikalische Laufbahn ermöglichen. Sie schickten sie nach Wien, in die Stadt der Musik. Doch letztlich  war es die bildende Kunst, die sie fesselte. So wurde für sie Wien zur »Stadt der Malerei«.

Während ihres Studiums an der Akademie der bildenden Künste besuchte sie bei Daniel Richter die Klasse »Erweiterter malerischer Raum«. Nach ihrem Abschluss studierte sie Kunstmanagement an der Universität für angewandte Kunst. Seither lebt sie als freischaffende Künstlerin in Wien.

Ihre Leidenschaft zur Musik ist immer noch ein entscheidendes Element ihres Schaffens. Malerischer Ausgangspunkt waren die chinesische Tuschzeichnung und Kalligraphie, zwei Strategien mit komplementären Ansätzen im Zwischenbereich von Analogie und Code, Reduktion und Entfaltung. Später, mit dem Übergang zu größeren Formaten, entwickelte sie eine Öltechnik, die durch Verdünnung fließende Lasuren und die Übertragung der Werte der Tuschmalerei auf die Leinwand ermöglichte.

Gedanken zur Malerei von Wang Yun

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Zur Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Malerei als Skulptur

Wang Yuns interkulturelles Verständnis und Dasein spiegelt eine Art Verbundenheit über reale oder nur imaginierte Grenzen hinweg wider. Dies lässt sich besonders bei ihren 3D-Werken wie »Das gefaltete Universum« oder »Schwarzes Loch« erkennen.

Die Bilder zeigen die Verletzung des zuvor Unberührten, sie dokumentieren die Isolation des zuvor Verbundenen oder die Störung der Gleichgewichte. Immer jedoch ist ein Bild für Wang Yun ein Weg, die Stimmung der Menschen zu verändern mit einer magischen, emotionalen Geschichte.

Zum Blog von Wang Yun

Interview mit Wang Yun bei der Spark ART Fair Vienna 2022

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Zur Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Video aktivieren
Diese Welt ist abwechslungsreich und auch meine Arbeiten möchten abwechslungsreich sein. Die Inspiration für die Faltserie kommt von neuen wissenschaftliche Ideen über ein 11-dimensionales Universum. Die Malerei als Skulptur soll das neue Weltbild zeigen. Ich habe Zeit und Raum verdreht und gefaltet um diese fantastischen Welten sichtbar zu machen.

Wang Yun

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 04/2022