© Raffaele Merler

Couch-19: Tobia Zambotti designt ein Sofa aus Einwegmasken

Was passiert mit den gebrauchten Masken, die nicht für eine Wiederverwendung geeignet sind? Sie einfach wegwerfen und damit den Anteil an Plastik-Müll steigern, wollte der italienische Designer Tobia Zambotti nicht. Daher entwarf er die Couch-19.

24 . Februar 2021 - By Katrin Ofner

Um die Pandemie einzudämmen, ist weltweit die Nutzung eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben. Er soll die Übertragung des Coronavirus stoppen und vor einer möglichen Ansteckung schützen. Einwegmasken landen allerdings relativ schnell nach Gebrauch im Müll. Da dies den Anteil an Plastik-Müll nochmals ernorm steigert, hatte der italienische Designer Tobia Zambotti eine grandiose Idee zur Wiederverwertung des MNS - und zwar als Füllung eines Sofas.

Das Design mit dem Namen Couch-19 - als direkten Bezug zu Covid-19 - ist mit Masken gefüllt, die von Bürgern von Pergine Valsugana, Zambottis Heimatstadt im Norden Italiens, gesammelt wurden. Diese wurden in eine klare PVC-Hülle gepackt. Die Optik des Sofas soll an einen Eisberg erinnern und eine Anspielung auf die Milliarden Masken sein, die seit Beginn der Pandemie jeden Monat weltweit weggeworfen werden.

Modular

Obwohl Coronavirus-Partikel nur etwa sieben Tage lang auf Masken überleben können, lagerte Zambotti sie einen Monat lang in versiegelten Plastiktüten, um sicherzustellen, dass keine Spuren zurückbleiben. Die Masken wurden zu vier modularen, PVC-beschichteten Elementen zusammengepresst, die von einem normalen Sofa bis zu einer Chaiselongue kombiniert werden können.

»Mein Ziel bei diesem Projekt war es, etwas, das als Müll gilt, in etwas Sinnvolles zu verwandeln«, so Tobia Zambotti gegenüber Dezeen. Inspiration für das Design holte er sich scheinbar vom bekannten Balenciaga-Sofa von Harry Nuriev, der weggeworfene Kleidungsstücke der Modemarke in ähnlichen Plastikhüllen verstaute.

Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 02/2021