© Shutterstock

Cottagecore: Wie man sich mit Interior ins Landleben flüchtet

Es scheint ganz so, als würde man vom Minimalismus hin zu einer Mehr-ist-Mehr-Philosophie gehen. Zumindest, wenn es nach den Suchmaschinen-Trends auf Google geht. Da ist in der Suche der Cottagecore-Stil nämlich in diesem Jahr um das 33-fache angestiegen.

08 . Oktober 2020 - By Katrin Ofner

Wird etwas zum Trend erklärt, merkt man dies auf Instagram und Pinterest recht schnell. Aber auch die Suchanfragen bei Google sind ein guter Indikator. So geschehen beim neuesten Interior-Hit: Cottagecore. Dahinter steckt die Philosophie, sich das ruhige Landleben in die Stadtwohnung zu holen, um dem Stress des modernen Lebens zu entfliehen. Nostalgie wird groß geschrieben, weshalb auch traditionelle Aktivitäten wie eigenes Brot backen, eigenes Gemüse anbauen oder etwa Stricken im Fokus liegen.

Die Popularität von Cottagecore ist aufgrund der sozialen Isolation in diesem Jahr angestiegen. Stadtbewohner, die in ihren Wohnungen keinen oder nur einen kleinen Außenbereich haben, sehnten sich nach der Natur, in der sie sich frei bewegen können. In England spielte sich das gesellschaftlich relevante Leben schon immer auf dem Land ab. Die Landlords hatten zwar Stadtresidenzen in London, aber ihre echten Herrschaftssitze waren auf dem Land. Und deshalb sind und bleiben die Engländer die Könige der schönsten Cottage-Welten.

Was definiert den Cottagecore-Stil?

Das Schöne an diesem Interior-Stil ist die Fähigkeit, das Zuhause sofort in ein charmantes und erholsames Reiseziel zu verwandeln - und das mit schon nur wenigen Accessoires. Die Sehnsucht nach einem ländlicheren und idyllischeren Leben werden durch gewisse Pieces prompt gestillt, weshalb nostalgische Dekoration und Möbelstücke für den Cottagecore-Stil prägend sind. Kurz gesagt: Der Trend beinhaltet alles, was Teil eines Lebens in einem gemütlichen Cottage ist. Dort, wo die Welt noch in Ordnung scheint.

Der Cottagestil ist allerdings nicht langweilig oder gar altmodisch, sondern hat eine gewisse Eleganz. Er zeigt im Kleinen das, was ein großer Landhaussitz ausmacht. Also Chintz-Bezüge für die Sitzmöbel, hübsche Farben, viele Gartenblumen, Bilder, Kerzen auf dem Tisch und antike Fundstücke.

Die Elemente des Cottagecore-Stils

Hostorische Romantik ist die Stimmung, die man beim Cottagecore-Stil vermitteln will - allen voran im Schlafzimmer. Ein ruhiges und nachhaltiges Design aus Materialien wie Holz, Korbgeflechte und Rattan. Pflanzen und frische Blumenarrangements setzen natürliche Highlights.

Praktikabilität steht im Vordergrund und soll demonstriert werden. Holzkisten, in denen man Schuhe aufbewahrt oder alte Truhen, in denen man Decken und Pölster lagert. Dazu kombiniert werden Vintage-Stücke und Accessoires wie alte Bücher, die ein nostalgisches Gefühl versprühen sowie Blumenprints und kuschelige Woll-Stoffe. Teekannen und Teller aus Keramik und rustikale Tischdecken für den Esstisch runden den Stil ab.

Weiche Farben wie Lavendel, Baby Pink oder Beige verleihen dem Raum die romantische Stimmung. Wählen sollte man die gewünschte Farbe aber mit bedacht, denn sie gibt beim restlichen Interior auch den Ton an. Wer sich mit Weiß und Beige nicht wohl fühlt, kann ein Greige probieren. 

Garten und DIY

DIY-Pieces sind unabdinglich beim Cottagecore-Stil. Selbstgehäkelte Kissenbezügen oder selbstgestrickte Decken sorgen für einen individuellen und gemütlichen Look. Und die Do-it-yourself-Einstellung zieht sich bis in den Garten oder auf den Balkon. Beete voller Kräuter, Gemüse und Blumen sind in Zeiten von Corona immer beliebter geworden. 

Mode-Häuser werden ländlicher

Auch die Modeindustrie hat sich dem Stil angenommen und insziniert aktuelle Kollektionen im idyllischen Grün - weit weg vom Großstadt-Dschungel. Labels wie Horror Vacui zeigen Rüschen-Kleider, die von Models barfuß auf Bergen präsentiert werden. Bei Schlechtwetter wird über die romantischen Kleider eine lässige Barbour-Jacke übergeworfen und mit stylischen Gummistiefeln abgerundet. 

Das italienische Modehaus Gucci zeigte im Kampagnenvideo für die Pre-Fall 2020 Collection die Models zwischen grasenden Rehen und schnatternden Enten. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Zur Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Video aktivieren
© Youtube
Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2020