© Jan Hanser

Auswärts essen mit Clemens Unterreiner

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Opernsänger Clemens Unterreiner verrät seine Lieblingslokale und was sie auszeichnet.

25 . Juli 2021

Auditus, odor, sapor – Gehör, Geruch und Geschmack begleiten Starbariton Clemens Unterreiner überall hin, auch abseits der Opernbühnen. Seine weltweiten Gastspiele führten ihn nicht nur in zahlreiche Konzertsäle, sondern auch in kulinarisch aufregende Gefilde: »Mit der Zeit habe ich eine Leidenschaft entwickelt, die Küchen der jeweiligen Städte zu erforschen – ob traditionell und rustikal, minimalistisch, opulent oder modern. Diese grundverschiedenen kulinarischen Erfahrungen sind die Würze des Lebens!«, schwärmt Unterreiner.

Auch zu seiner eigenen Berufung sieht er Parallelen: »Jedes Restaurant ist wie eine Opernrolle: mal wohlvertraut, mal herausfordernd, mal spannend, mal routiniert – aber immer voller Emotionen, Genuss, Energie und purer Leidenschaft!«

Über Clemens Unterreiner

Der gebürtige Wiener sang bereits in jungen Jahren im Schulchor, während seines Studiums der Rechtswissenschaften bildete er seine Stimme weiter aus. Seit 2005 ist der sympathische Bariton als Ensemblemitglied und Solist an der Wiener Staatsoper engagiert und brillierte bereits in knapp 900 Vorstellungen.

Foto beigestellt
LIVING Nr. 05/2021

Erschienen in:

LIVING Nr. 05/2021

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 06/2021