© Foto beigestellt

Art of Living – Schöne »Buntermacher«

Falstaff-Herausgeberin Angelika Rosam über hilfreiche Roboter im Alltag und Designs zum Thema »Open-Air Feeling«.

21 . April 2017 - By Angelika Rosam

Stellen Sie sich vor: Sie flanieren auf Ihrer für den Sommer herausgeputzten Terrasse und wollen es sich auf Ihrer neuen Design-Liege gemütlich machen. Sie erkennen, dass diese aber zu weit im Schatten steht und auch die Lehnen­einstellung zu wenig im Chill-out-Modus gelagert ist. Anstatt sich mit den sonnengecremten Händen um die richtige Position zu bemühen, rufen Sie dem chicen Outdoor-Stück einfach zu: »Einmal Sonnenlage, bitte, und Relax-Position einnehmen!« Hört das Ding nicht gleich richtig hin, rufen Sie in so energischem Ton, dass die Liege gleich in sich zusammenzuckt und artig den Befehlen gehorcht. Während derlei Interieur-Lieblinge noch als Prototypen mit emotionalen Verhaltensmustern die Besucher auf Ausstellungen amüsieren, hat sich die smarte Roboter-Maschine allerdings schon längst aufgemacht, um sich als Helferlein in unserem Alltag zu integrieren. Ein persönlicher Dienstleister also, der fraglos viele Diskussionen aufwirft: Sprechen wir von Sehnsucht oder Bedrohung in unserem menschlichen Lebensraum? LIVING wollte über die Interaktion zwischen Mensch und Roboter mehr wissen und bat anlässlich der Ausstellung »Hello, Robot« ab 21. Juni im Wiener MAK zum Experten-Talk.

NEWSLETTER

Holen Sie sich Ihr regelmäßiges Trend-Update und Inspirationen für Ihr Zuhause völlig kostenlos!

NEWSLETTER

Die Lust auf Freizügigkeit im Design

Zwar kommunizieren unsere gewählten Outdoor-Highlights von Dedon, Minotti & Co. noch nicht mit uns, ihren Zweck erfüllen sie aber allemal. Passend zum Thema »Open-Air Feeling« stoßen wir weiters auf unserer Stilreise durch den Design-, Pool- und Dachterrassen-Dschungel immer wieder auf anregende und neue Ideen, die uns vor Entdeckerfreude jubeln lassen. Denn wo die Grandezza des Lifestyles und der Kunst wohnt, darf in vollen Zügen genossen und experimentiert werden. Das gilt auch für Hotels. Der österreichische Trendvorreiter Andreas Reimann etwa hat mit seinen Werken und Installationen an einem Hotel-Beispiel bewiesen, dass der Mut zur Kunst keine Grenzen hat. Überzeugen Sie sich selbst!

Blättern Sie durch das neue Magazin oder entdecken Sie unseren neuen Living & Design-Channel 

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2020