© Ossip van Duivenbode

Architektur Icons: Tianjin Binhai Library, China

LIVING präsentiert die beeindruckendsten Architektur-Juwelen der Welt. Dieses Mal geht es in das Land der aufgehenden Sonne.

14 . August 2018

Mit der Kombination aus Futurismus und Architektur ist es so eine Sache. Im ersten Moment sorgen die architektonischen Umsetzungen meist für Staunen und bewundernden Beifall. Ziehen die Jahrzehnte ins Land, kann es mitunter passieren, dass die Entwürfe für Erheiterung sorgen.

Der Bibliothek, die das niederländische Architekturbüro MVRDV in der nordost-chinesischen Hafenstadt Tianjin gebaut hat, droht dieses Schicksal eher nicht. Der fünfstöckige Bau, in dem 1,2 Millionen Bücher Platz finden und neben Leseräumen und Arbeitsplätzen auch Konferenzräume und Computerlabore untergebracht sind, ist definitiv kein neofuturistisches Monument zum Schmunzeln. Zu ausgefeilt und durchdacht sind Raum- und Lichtkonzepte. Etwa im großzügigen Atrium des Gebäudes, das von einer riesigen, weißen Kugel dominiert wird, in deren Inneren sich ein Auditorium befindet. Von der verglasten Außenfassade aus wirkt diese Kugel übrigens wie die Pupille eines Auges. Vor allem fallen aber die Bücherstellplätze auf, die sich terrassenartig und organisch an die Wände schmiegen und stufenartig an der Decke zusammenwachsen. Die tieferen Regalböden dienen zudem als Sitzflächen für Besucher. Bis zu 18.000 Gäste können dies an Wochenenden sein. Viele kommen allerdings nicht, um zu lesen, sondern um ein Selfie zu knipsen. mvrdv.nl

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

AKTUELLES MAGAZIN 05/2019