© 3xn.com

LIVING präsentiert die beeindruckendsten Architektur-Juwelen der Welt. Dieses Mal geht es nach Berlin.

06 . November 2020

Berlin ist um ein Wahrzeichen reicher – und es strahlt mit seinen architektonischen Kollegen entlang der Spree um die Wette. Der »cube berlin« wurde schon in den 1990er-Jahren vom deutschen Architekten Oswald Mathias Ungers konzipiert und nun vom dänischen Architekturbüro 3XN umgesetzt. Der Würfel mit 42,5 Metern Seitenlänge befindet sich am Washingtonplatz, gleich gegenüber dem Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe des Kanzleramts. »Wir wollten ein Bauwerk kreieren, das den Platz skulptural aufwertet und ihm mit seinen Spiegelungen optische Tiefe verleiht«, erklärt Torben Østergaard von 3XN. 

3xn.com© 3xn.com

Zu dieser Tiefe tragen auch die dreieckigen Glaselemente der Fassade bei, die für einen kaleidoskopartigen Effekt sorgen und Formgeber für die in jedem Stockwerk integrierten Terrassen sind. Dass ein moderner Glasbau auch nachhaltig sein kann, beweist der »cube« mit ausgeklügelten Technologien und smarter Bauweise: »Wir verwenden eine Doppel­fassade, und die Terrassen lassen die Querlüftung des ganzen Gebäudes zu«, erklärt Østergaard. Alle Heiz- und Kühlelemente sind elektronisch miteinander vernetzt und lernen über smarte Technologien ständig mit. »So haben wir es geschafft, dass der ›cube‹ sogar um 25 Prozent energieeffizienter ist, als es die meisten grünen Standards in Europa vorsehen.« 3xn.com

LIVING Nr. 06/2020

Erschienen in:

LIVING Nr. 06/2020

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 07/2020