© Angelika Rosam

Angelika Rosam: Warum die feminine Note im Interior-Design unverzichtbar ist

Falstaff LIVING-Herausgeberin Angelika Rosam über die neueste Ausgabe, Frauenpower im Interior-Design und inspirierende Momente im Frühling.

17 . März 2021 - By Angelika Rosam

Solange wir Frauen nicht unter eigenem Namen entwerfen, werden wir immer im Schatten der Männer bleiben«, brachte Anna Castelli Ferrieri (1918–2006) die ewige Diskussion über gesellschaftliche Chancengleichheit während ihrer Schaffensphase auf den Punkt. Es schien der erfolgreichen Designerin und Architektin der Firma Kartell zu Recht nicht fair, trotz Talent und Zielstrebigkeit nur im Schatten erfolgreicher Männer zu stehen und quasi als »Zulieferer« abgetan zu werden. So wie Ferrieri haben auch viele ihrer Kolleginnen maßgeblich zur Design-Geschichte beigetragen, aber erst spät wurde ihr Status anerkannt. Florence Knoll etwa sah sich nur als »Erfüllungsgehilfin« für die mit ihrem Mann gegründete Firma Knoll International – im Endeffekt aber war es ihr 1954 entworfenes Sofa »1206«, das Kultstatus erlangte, und auch die modernen, lichtdurchfluteten Bürowelten, die in der TV-Serie »Mad Men« zu sehen sind, sind der Künstlerin zuzuschreiben.

Und auch in Wien verstand man es bereits in den 1920ern, das heute in Medien und auf Social Media omnipräsente Schlagwort Female Empowerment in öffentliche Diskussionen zu integrieren: Die Frauen der Wiener Werkstätte waren stolz, »Kunstgewerblerinnen« zu sein, verstanden es als besonderen Nimbus und auch als Sinnbild für die emanzipierte Frau.

»Design ist für mich eine Art des Storytelling. Jeder Raum hat eine einzigartige Geschichte zu erzählen. Ich möchte dazu inspirieren, auch Risiken zu wagen und sich nicht davor zu fürchten, seiner Leidenschaft zu folgen.«

US-Designerin Kelly Wearstler über ihre Masterclass

Frauenpower und inspirierende Momente im Frühling

Im aktuellen LIVING war es uns ein großes Anliegen, außergewöhnliche Frauen in den Fokus zu stellen, die wohl im Möbel- und Produkt-Design als auch für die Kunst Großartiges geleistet haben, deren Vermächtnis für die Design-Geschichte enorm ist und die Brücken von der Vergangenheit in die Zukunft schlagen. Starke, selbstbewusste Frauen, die für Gleichberechtigung, Rechte und Freiheiten stehen und jede für sich erfolgreich ihren Weg gehen. Lesen Sie dazu auch das große Interview mit der amerikanischen Star-Designerin Kelly Wearstler über den Trend der Online-Masterclasses und das Mysterium rund um Interior-Design. 

Und weil so viel Inspiration und positive Power generell der Seele guttun, wollten wir auch schon jetzt den Frühling mit all seiner entwaffnenden Energie in unser Zuhause und unsere Gärten holen. Wir haben für Sie die neuesten Outdoor-Trends recherchiert und präsentieren produktive Tipps, wie Sie jetzt Ihren Garten auf Vordermann bringen und mit der passenden Kunst ein Stück natürliches Paradies schaffen können. Tabledecor für das herbeigesehnte Frühlingssetting? Lassen Sie sich in LIVING überraschen …

In diesem Sinne wünsche ich stilvolle Frühlingsmomente, viel positiven Esprit und Happy Easter!

Herzlichst, Ihre Angelika Rosam
angelika.rosam[at]falstaff.com
@jewelista.girlfalstaff.living

Angelika Rosam 

Herausgeberin und Chefredakteurin Falstaff LIVING

Rafaela Pröll
© Rafaela Pröll
Folge Falstaff Living
Folge Angelika Rosam auf
LIVING Nr. 02/2021

Erschienen in:

LIVING Nr. 02/2021

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 02/2021