Alessandra Facchinetti's Frühstücks-Set »Circle« für Editions Milano

Tea Time auf Italienisch heißt »Circle«, basta! Warum? Die Antwort darauf kennt die Modedesignerin Alessandra Facchinetti, die für Editions Milano ein neues Frühstücks-Set entworfen hat.

01 . April 2022 - By Moritz Weinstock

Porzellan ist eigentlich nicht das Material, mit dem die Italiener von Editions Milano bestens vertraut sind. Aber wer echtes Handwerk so groß schreibt wie sie, sucht immer nach neuen Herausforderungen. Unabhängig davon ist das Weiße Gold ein spannender, traditionsreicher Werkstoff, der perfekt zum Geist des Unternehmens passt. Also: Hands on! 

Für den Start in die Welt feinkeramischer Erzeugnisse, konnten die Mailänder die Designerin Alessandra Facchinetti für sich gewinnen. Ungewöhnlich, ist sie doch eigentlich in der Modebranche tätig, zuletzt bei Brands wie Gucci, Valentino, Miu Miu und Tod’s. Aber genau solche Kooperationen sind es, die Editions Milano immer wieder sucht. Zuletzt waren es die Architektin Patricia Urquiola und das japanische Designbüro Nendo, mit denen sie zusammenarbeiten konnten. 

Nun also die Modedesignerin Facchinetti, für die bei der Entwicklung des Tee- und Kaffee-Sets »Circle« besonders die Morgenroutine im Vordergrund stand, die es aufzubrechen galt. 

 

Für Editions Milano begibt sich die Modedesignerin Alessandra Facchinetti in die Welt des Porzellans und entwirft das Frühstücks-Set »Circle«.

© Simon171
„Für mich war es wichtig zu verstehen, wie wir mit den Dingen des täglichen Lebens umgehen, wie wir sie berühren, was wir dabei empfinden.”

Alessandra Facchinetti, Modedesignerin

Inspirieren ließ sich Facchinetti von der Kunst und Philosophie, den perfekten Kreis zu schaffen, wie sie im Zen-Buddhismus und der japanischen Kalligraphie Ausdruck finden. Überall steht der Kreis für Ästhetik, Erleuchtung, Stärke und Eleganz. Attribute, die kaum ein anderes Material besser in sich zu vereinen scheint als Porzellan.

Porzellan ist in der Herstellung extrem aufwendig. Da wird im Brennofen kein Platz hergeschenkt. 

© Editions Milano

Für das fünfteilige Set, bestehend aus Teetasse, Kanne, Zuckerschale, Kaffeetasse und Espressotasse, wurden die Möglichkeiten der Prozellanverarbeitungen voll ausgeschöpft. Alles ist in schlichtem Weiß gehalten, allerdings in unterschiedlicher Ausführung. So wurden die Außenseiten des Geschirrs mattiert, während die Innenseiten mit dem Verfahren der Vitrifizierung veredelt wurden, und nun fast glasähnlich glänzen. Dazu der Creativ Director von Editions Milano:

 

„Perfekte geometrische Formen zu schaffen, ist gerade im Bereich der Porzellanherstellung extrem anspruchsvoll.”

Alberto Pelllini, Creativ Director Editions Milano

Fast ein Jahr lang dauerte die Testphase, bis aus den Prototypen produktionsfähige Stücke wurden, die durch ihr elegantes Design jeden Frühstückstisch verzaubern. Das ist Alessandra Facchinetti zweifelsfrei gelungen. 

 

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 05/2022