© Shutterstock

5 Tipps, wie dunkle Räume heller werden

Zu wenig Licht aufgrund dunkler Räume drücken die Stimmung und machen auf Dauer müde. LIVING sorgt für Helligkeit und verrät, wie man düstere Zimmer zum Leuchten bringt.

31 . August 2020 - By Katrin Ofner

Helle, lichtdurchflutete Räume bringen unser Gemüt zum Strahlen. Doch was tun, wenn ein Raum ungünstig liegt und nur wenig Tageslicht eindringt? Mit einigen cleveren Tipps und Tricks schafft man in den dunklen Zimmern Helligkeit. 

Die Farbe der Sonne

Einen Raum heller erscheinen zu lassen, funktioniert mit Hilfe von Wandfarben. Insbesondere jene der Sonne, wie Rot, Gelb oder Orange. Dabei sollte allerdings immer das Credo »weniger ist mehr« gelten und lieber auf dezente Pastelltöne gesetzt werden. Knallige Farben kommen in kleinen, dunklen Zimmern nämlich nicht gut zur Geltung und drücken optisch. 

Auch die Decke sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wer die Wände gerne in Weiß lassen möchte, kann sich etwa einen blauen Himmel an die Decke malen. Das schafft eine optische Täuschung und lässt den Raum erhellen. Oder streichen Sie die Decke in einem helleren Farbton als die restlichen Wände, damit das Licht im Raum reflektiert wird.

Spiegel einsetzen

Clever platzierte Spiegel sind wichtige Hilfsmittel, um dunkle Räume größer und auch heller wirken zu lassen. Das Licht wird nämlich reflektiert und erstrahlt optisch das Zimmer. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass die Spiegel einen hellen Rahmen haben, das wirkt leichter und luftiger. Besonders günstig ist es, einen Spiegel direkt gegenüber des größten Fensters zu stellen. 

Auf helle Kunst setzen

Helle, lebendige Kunst sorgt dafür, dass die Stimmung in einem kleinen, dunklen Raum verbessert wird. Gemälde in Gelb, Grün oder Türkis wirken belebend und aufmunternd. Große, schwere Bilder in dunklen Farben sollten stattdessen vermieden werden. Sie erdrücken den Raum zusätzlich. 

Mehrere Lichtquellen einsetzen

In dunklen Räumen kann man nicht auf künstliches Licht verzichten. Allerdings sollte es dabei nicht nur bei einer Lampe bleiben. Wichtig ist: Mehrere Beleuchtungselemente einzusetzen, da der Raum angenehmer und stimmunsvoller wird und harte Schatten minimiert werden. Stehlampen, Kerzen, Lichterketten oder Wandstrahler eignen sich dafür perfekt. 

Wer es gern pompöser mag: Die vielen Facetten eines Kristall-Chronleuchters reflektieren andere Lichtquellen, einschließlich die der Sonne und Lampen. 

Helle Möbel verwenden

Dunkle, massive Holzmöbel oder hohe Regal erdrücken einen dunklen Raum. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf luftige und vor allem helle Möbel zu setzen. Ebenso wirken durchscheinende Möbel und verspiegelte Oberflächen wahre Wunder. Auch bei der Wahl des Bodenbelags sollten helle Töne im Vordergrund stehen. Man muss allerdings keinen Boden in Weiß nehmen, auch helle Grau- und Sandtöne lassen einen Raum optisch größer wirken. 

Folge Falstaff Living auf
Folge falstaff living auf

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU 01/2021