Das sagt der Falstaff

Das Weingut Winkler-Hermaden befindet sich am Kapfensteiner Kogel, einem erloschenen Vulkan, im Vulkanland Steiermark. Die 40 Hektar Weingarten- fläche werden nach biologischen Richtlinien in dritter Generation bearbeitet. Durch diese nachhaltige Wirtschaftsweise wird zum einen versucht die Biodiversität in den Weingärten zu steigern und zum anderen eine höhere Weinqualität zu erreichen. 28 Hektar der Weingärten befinden sich in Kapfenstein, während die restlichen zwölf Hektar im 15 Kilometer entfernten Klöch zu finden sind. Diese werden seit 2004 bewirtschaftet und stammen aus den alten Beständen des Gräflich Stürgkh'schen Weinguts. Die weißen Hauptsorten sind Sauvignon Blanc, Traminer und Gewürztraminer, aber auch Burgundersorten wie Weißburgunder und Grauburgunder. Die wichtigste Rotweinsorte im Repertoire ist der Blaue Zweigelt, der sich auch zu 100 Prozent im bekannten »Olivin« wiederfindet. Nach dem Blauen Zweigelt folgen Merlot und Pinot Noir. Der Betrieb wird seit 2009 biologisch-organisch bewirtschaftet. 2012 war die erste zertifizierte biologische Ernte. Gesunde Böden und eine intakte Umwelt sind der Familie ein besonderes Anliegen. Um das zu erreichen, sind die Weingärten dauerbegrünt und das ohne Einsatz von Herbiziden. Das Weingut fördert die natürlichen Gegenspieler der Schädlinge, düngt mit selbst hergestelltem Kompost und stärkt die Widerstandskraft der Reben mit Pflanzenextrakten und Tees. Ein sanfter Rebschnitt hilft, die alten Rebstöcke länger gesund zu erhalten, Ertragsreduktion durch Traubenausdünnung und intensive Laubarbeit tragen dazu bei, den optimalen Reifegrad jeder Sorte zu erreichen. Selektive Handlese, schonende Traubenverarbeitung und möglichst wenige Eingriffe in den darauffolgenden Ausbau der Weine, das sind die Devisen des Weinguts. Ziel ist es, den typischen Charakter der Böden und der jeweiligen Sorten in den Weinen spürbar zu machen. Die gesamte Weinproduktion findet in einem Gebäudekomplex statt, der aus dem Drachenkeller (1999) und dem Löwenkeller (um 1800, ehemaliger Zehentkeller) besteht. Während es im Drachenkeller primär um eine schonende Traubenverarbeitung und Rotweingärung geht, findet im Löwenkeller die Weißweingärung statt. In den Jahren 1995 bis 1997 wurde der »Lange Keller«, renoviert. In dem 60 Meter langen und 350 Jahre alten Kreuzgewölbe lagert der Rotwein in kleinen Eichenfässern. Besonderer Wert wird auf die Barriquefässer gelegt, die aus Kapfensteiner Eiche gefertigt werden. 80 Hektar Wald, der sich in Familienbesitz befindet, liefert seit 20 Jahren genügend Eichenholz, um den Wein im Holz auszubauen. Die Familie Winkler-Hermaden sieht darin eine ganz ausgeprägte Form von Terroir.

FACTS

Kellermeister
Thomas Winkler-Hermaden
Ansprechpartner
Georg und Margot Winkler-Hermaden
Messen
ProWein, VieVinum
Andere Produkte
Destillate, Essig, Fruchtsäfte, Marmeladen, Sekt
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Region
Steiermark, Österreich
Anbauweise
zertifiziert biologisch
Anbaufläche
40 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
134 Einträge

Erwähnt in

News

STK präsentiert Jahrgänge 2015 und 2016

Vergangenen Samstag ging die Jahrgangspräsentation der STK-Winzer über die Bühne. Auf Schloss Kapfenstein standen die Weine der letzten zwei Jahre im...

News

STK präsentiert Jahrgänge 2016 und 2017

FOTOS: Jahrgangspräsentation der STK Winzer am 21. April am Sattlerhof. Vorgestellt wurden großartige Weine der letzten zwei Jahre.

Weingut Winkler-Hermaden

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche