Das sagt der Falstaff

Das traditionsreiche Weingut eilt weiter von Erfolg zu Erfolg, der Jahrgang 2017 erscheint uns als der beste in der bisherigen Ära Jauch – und die Vorgänger (seit 2010) waren ja auch nicht schlecht. Die 2017er aber zeichnet eine Verbindung von Dichte und Leichtigkeit aus, die sehr, sehr rar ist. Schon die trockenen Weine haben Saft und Kraft, ohne beschwerlich zu wirken. Und bei den fruchtigen Prädikaten klettert man das Leiterchen von mineralischem Spiel und Botrytiswürze empor bis zur Goldkapsel Auslese: und also zur Sublimation alles Stofflichen in pure Finesse.

 

 

 

FACTS

Kellermeister
Andreas Barth
Ansprechpartner
Andreas Barth
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
16 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
37 Einträge

Erwähnt in