Das sagt der Falstaff

Wem gehört dieses traditionsreiche Weingut? Das ist eine 50-Euro-Frage. Schon anspruchsvoller ist der Name des Betriebsleiters: Er heißt An­dreas Barth und steht für die Kontinuität, die das Weingut ohne Brüche aus der Zeit der Vorbesitzerin Heidi Kegel in die Ära Jauch geleitet hat. Mindestens in der 32.000-Euro-Klasse bewegen wir uns bei der Frage, in wievielter Generation der Familie von Othegraven Günther Jauch das Weingut führt (in siebter). Ein Wort noch zu den Weinen: Das Leseregime muss im Herbst 2016 mustergültig gewesen sein. Es läuft rund in Kanzem.

FACTS

Kellermeister
Andreas Barth
Ansprechpartner
Andreas Barth
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
16 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
25 Einträge

Erwähnt in