Das sagt der Falstaff

Das Familienweingut bewirtschaftet derzeit 16 Hektar Weingärten. Sie verteilen sich über die besten Lagen des Mittelburgenlandes, von Horitschon über Unterpetersdorf bis nach Deutschkreutz. Beheimatet ist das Weingut in Draßmarkt, rund 15 Kilometer von Horitschon entfernt. Die Rebfläche ist zu über 70 Prozent mit Blaufränkisch bestockt, des Weiteren werden noch Zweigelt, Merlot, Cabernet Sauvignon und etwas Grüner Veltliner kultiviert. Die Leidenschaft des Winzers Franz Straß gilt aber ganz dem Blaufränkisch. Die Trauben werden von Hand gelesen, wodurch eine Selektion im Weingarten ermöglicht wird. Eine Einzigartigkeit im Weingut ist die Verwendung von Fässern aus heimischer Eiche. Alle Rotweine erleben darin eine Reifung von ein bis drei Jahren. Die Balance des Weines entscheidet über den Zeitpunkt der Füllung. Die Erhaltung der Gebietstypizität und des Sortencharakters ist dem Winzer sehr wichtig und spiegelt sich in seinen Weinen wider. Gegen Voranmeldung sind Weinverkostungen und Kellerführungen jederzeit möglich.

FACTS

Kellermeister
Franz Straß
Ansprechpartner
Franz Straß
Andere Produkte
Frizzante, Traubensaft, Weinbrand
Hofverkauf
Ja
Region
Burgenland, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
16 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
68 Einträge

Erwähnt in