Das sagt der Falstaff

Wie man es nicht anders gewöhnt ist, hat Tim Fröhlich wieder eine makellose Serie von GGs und Edelsüßen auf den Tisch gestellt. Dabei scheint uns, er taste sich vorsichtig an den nächsten Schritt seiner stilistischen Entwicklung heran: Die von seinen Weinen bekannten Spontangärungsnoten wirken bei den 2016ern weniger gesucht und weniger betont. So erhält der Wein etwas mehr Raum, die Aromen der Traube zu entfalten. Das ist kein kompletter Bruch mit dem bekannten Betriebsstil – und muss es auch nicht sein. Aber es macht bereits sehr neugierig aufs nächste Jahr.

FACTS

Kellermeister
Tim Fröhlich
Ansprechpartner
Familie Fröhlich
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
20 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
71 Einträge

Erwähnt in