Das sagt der Falstaff

Tim Fröhlich bleibt seinem reduktiven, bei den Jungweinen zuweilen etwas schwefelbetonten Stil treu. Doch was gäbe es auch zu ändern, wenn die Weine so packend dicht und so mundwässernd extraktbeladen und mineralisch ausfallen, wie dies mit großer Konstanz der Fall ist? Dieses Jahr entfachte der Felsenberg die größten Begeisterungsstürme, größere als das fast ebenso brillante Felseneck. Aber man man braucht auch gar keine GGs, um einen echten Fröhlich ins Glas zu bekommen – selbst der Gutsriesling hat Schmackes, und auch Spät- und Auslese bieten sehr viel Wein fürs Geld.

FACTS

Kellermeister
Tim Fröhlich
Ansprechpartner
Familie Fröhlich
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
20 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
96 Einträge

Erwähnt in