Das sagt der Falstaff

Franz-Peter und Daniel Schmitz bleiben auch mit den aktuellen Weinen ihrem Stil treu: Die Frucht ist klar herausgearbeit, die Gaumenstruktur zeigt Zugänglichkeit und Abrundung. Mit seinen Erfahrungen aus Geisenheim, aus Chile, Argentinien und Österreich hat Daniel Schmitz das Rüstzeug, um dem Moselriesling einen Hauch von Internationalität zu verleihen. Dass aber vor allem die Arbeit im Weinberg stimmt, das belegt der Extraktreichtum der Weine, allen voran die Dichte der Longuicher Spätlese, der Mehringer »Felsterrassen« oder der trockenen Spätlese von alten Reben.

FACTS

Kellermeister
Franz-Peter und Daniel Schmitz
Ansprechpartner
Franz-Peter Schmitz
Hofverkauf
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
10 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
18 Einträge

Erwähnt in