Weingut Familie Pitnauer

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2020

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2020

Für die Vinifizierung der Top-Weine aus dem Hause Pitnauer werden nur von Hand geerntete Trauben höchster Qualität aus Weingärten in bester Lage genutzt.

Im Jahr 1986 lebten 27 Brutpaare eines bunten Zugvogels mit besonders melodischem Gesang in Göttlesbrunn. Ornithologen und Journalisten kamen angereist, um diesen seltenen Gast zu studieren. Das Vorkommen des exotischen Vogels mit dem Namen »Bienenfresser« (Merops apiaster) in den Göttlesbrunner Weinrieden wurde zum Anlass genommen, den besten Zweigelt des Hauses nach ihm zu benennen. Schon damals wollte man damit auf die besonderen Böden (die Nistplätze sind in Erdhöhlen von Löss-Steilwänden) und auf das ideale Klima (der Bienenfresser ist ein wärmeliebender afrikanischer Zugvogel) hinweisen. So wurde dieser farbenprächtige Vogel zum Wappentier des Zweigelt-Engagements von Hans und Edith Pitnauer.

Auf den selbst bewirtschafteten 22 Hektar wird auf Insektizide und Herbizide gänzlich verzichtet. Die Weinreben werden mit Erfahrung, Leidenschaft und viel Liebe zur Natur gepflegt. Dadurch erwachsen dem Gut aus den Weingärten um Göttlesbrunn Jahr für Jahr ausgezeichnete und sehr vielfältige Weine.

Über 50 Prozent der Gesamtfläche sind mit Zweigelt bepflanzt. Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc machen den Rest der Rotweinfläche aus und sind die Basis für viele beliebte Lagen- und Jahrgangsrotweine. Besonders diese werden wegen ihres Entwicklungspotenzials und ihrer guten Lagerfähigkeit sehr geschätzt. Die Weißweinlagen sind mit Grünem Veltliner, Sauvignon Blanc und Gelbem Muskateller bepflanzt. Das kleine, aber feine Weißweinsortiment hält ebenfalls einige Überraschungen bereit.

Für den Rebschitt, die Grünarbeit und die Traubenernte sind Edith und Sohn Johannes verantwortlich. Die hochwertige Vinifikation der wertvollen Trauben teilt sich Johannes mit Vater Hans. Nach telefonischer Voranmeldung beim Familienweingut sind Besucher in der Weinbergstraße jederzeit herzlich willkommen.

Eigenbeschreibung

Weingut Familie Pitnauer
Eine Winzerpersönlichkeit mit starkem Ausdruck

Sicherlich war 1974 vieles anders als Hans Pitnauer seine Winzerkarriere startete.


Als Mitte der 80er Jahre – nach dem großen Weinskandal - die österreichische Weinwelt im Umbruch war und das Vertrauen der Konsumenten in den österreichischen Wein wiederaufgebaut werden musste, fasste Hans Pitnauer einen Entschluss, der die ganze Region im südlichen Donaugebiet nachhaltig beeinflussen sollte. Er beschloss erstmals in großen Stil Rotwein in Carnuntum auszusetzten, entsprechend hochwertig zu vinifizieren und zu vermarkten und zählte außerdem zu den ersten Weingütern, die Weine nach Lagen ausbauten.

Mit viel Liebe und Geschick erarbeitete sich der Weinbau-Pionier aus Göttlesbrunn im wunderschönen Carnuntum zuerst alleine, später gemeinsam mit seiner lieben Gattin Edith schon sehr früh seine Zugehörigkeit zur Elite der österreichischen Winzer, wo er sich auch bis zum heutigen Tag behauptet.

Der viel prämierte Kultwein „Bienenfresser“ - ein reinsortiger Zweigelt - bestätigte den Weinbaupionier in seiner Arbeit und der Erfolg übertrug sich bald auf die ganze Region. Für die Vinifizierung der Top-Weine aus dem Hause Pitnauer werden nur von Hand geerntete Trauben höchster Qualität aus Weingärten in besten Lagen genutzt.

Die selbst bewirtschafteten 24 Hektar wurden mit einem freiwilligen Verzicht auf Insektizide und Herbizide belegt uns werden mit Erfahrung, Leidenschaft und viel Liebe zur Natur bewirtschaftet. Dadurch erwachsen dem Gut aus den Weingärten um Göttlesbrunn Jahr um Jahr sehr vielfältige und ausgezeichnete Weine.

Über 50% der Gesamtfläche ist mit Zweigelt bepflanzt. Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon, St. Laurent und Cabernet Franc bilden den Rest der Rotweinfläche, die die Basis für markengeschützte Lagen- und Jahrgangsrotweine wie „Bienenfresser“, „Pegasos“, „Quo Vadis“ oder „Franz Josef“ sind.

Der Bienenfresser
Im Jahr 1986 wurde zum ersten Mal beschlossen einen Markenwein zu kreieren. Damals lebten 27 Brutpaare eines bunten Zugvogels mit besonders melodischem Ruf in Göttlesbrunn. Ornithologen und Journalisten aus ganz Europa kamen angereist, um diesen seltenen Gast zu studieren, zu filmen und zu fotografieren. Das Vorkommen des exotischen Vogels Merops apiaster, auch bekannt als Beecatcher oder „Bienenfresser“, in den Göttlesbrunner Weinrieden wurde somit zum Anlass genommen, den besten Zweigelt nach ihm zu benennen. So wurde dieser farbenprächtige Vogel zum Wappentier des Zweigelt-Engagements von Hans und Edith. Damals schon wollten sie damit auf die besonderen Böden (die Nistplätze sind in Erdhöhlen in Löss-Steilwänden) und auf das bevorzugte Klima (wärmeliebender afrikanischer Zugvogel) hinweisen. Im Laufe der Jahre wurde der Zweigelt „Bienenfresser“, mit vielen begehrten Awards, Goldmedaillen und Titeln im In- und Ausland ausgezeichnet und erreichte auch unter Weinfreunden Kultstatus.
Mit der Ernte 2015 wurde der 30. Jahrgang gekeltert.
Die eingetragenen Markenweine aus der Weinschmiede Pitnauer werden wegen ihrem Entwicklungspotential und der guten Lagerfähigkeit sehr geschätzt.

Die Weißweinlagen sind mit Grüner Veltliner, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay bepflanzt. Das kleine aber feine Weißweinsortiment findet neben anderen Spezialitäten (Prädikatsweine, Weinbrände und Flaschengärsekt) großen Anklang und hält für Entdecker einige Überraschungen bereit. Wer Gelegenheit hatte von einem Grünen Veltliner Hagelsberg Reserve 2015, einem Sauvignon Blanc 2012 oder gar einen Pinot Blanc 1989 zu kosten kann obige Aussage sicherlich nur bestätigen.


Für den Rebschitt, die Grünarbeit und die Traubenernte ist Edith Pitnauer verantwortlich. Die hochwertige Vinifikation der wertvollen Trauben obliegt Hans Pitnauer. Die Namen Carnuntum und Göttlesbrunn sind unzertrennlich mit dem Pioniergeist von Hans Pitnauer verbunden und wie damals, so streben er und seine Gattin Edith auch heute noch immer wieder danach sich selbst zu verbessern.

Nach telefonischer Voranmeldung am Familienweingut sind Besucher in der Weinbergstraße jederzeit herzlich willkommen.

DETAILS

  • Kontaktperson: Johannes Pitnauer-Wolfram
  • Messen: ProWein Düsseldorf, VieVinum
  • Kellermeister: Johannes Pitnauer-Wolfram
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 22

Öffnungszeiten

Typ:
Mo bis Fr 8–12 Uhr und 13–17 Uhr, Sa 13–17 Uhr

WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
28 Einträge

Erwähnt in

News

»Bienenfresser«: Rarität des Weinguts Pitnauer

Für die Vinifizierung der Top-Weine aus dem Hause Pitnauer werden nur von Hand geerntete Trauben höchster Qualität aus Weingärten in besten Lagen...

Advertorial

Weingut Familie Pitnauer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht