Das sagt der Falstaff

Nick Köwerich gehört zu jenen Winzern, denen die Dauerhaftigkeit ihrer Weine am Herzen liegt. So ergänzt er seine aktuelle Kollektion stets mit etwas Gereiftem. Dieses Jahr ist es eine 2008er Spätlese, die in größter Komplexität und Frische erstrahlt. Wir haben nicht den geringsten Zweifel, dass das 2018er Pendant in zehn Jahren genau so gut dastehen wird, auch wenn der Jahrgang etwas molliger ausgefallen ist. Unser Falstaff-Tipp ist dieses Jahr »Fräulein Mosel«. Eine unserer Verkosterinnen traf den Nagel auf den Kopf: Ein Glas hiervon ersetzt den Fünf-Uhr-Tee!

FACTS

Kellermeister
Nick Köwerich
Ansprechpartner
Nick Köwerich
Messen
ProWein, Düsseldorf
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
10 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
25 Einträge

Erwähnt in