Das sagt der Falstaff

Sascha Nehb präsentiert seine Weine wieder im auffälligen Design: Weil seine Weinberge in den Gemarkungen Goldberg und Höllenberg stehen, zieren Engel und Teufel die unverwechselbaren Etiketten. Das Spiel mit der Symbolik muss aber keineswegs vom Inhalt der Flaschen ablenken: Seine Weine sind gehaltvoll und von einem klaren Fruchtausdruck geprägt – der Grundstein dafür sind die kalkigen Lehmböden. Erneut haben die beiden Schwarzrieslinge mächtig Eindruck gemacht, der elegant-verspielte »terrain calcaire« und die Barriquevariante, die viel Entwicklung verspricht.

FACTS

Kellermeister
Sascha Nehb
Ansprechpartner
Sascha Nehb
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Pfalz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
15 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
20 Einträge

Erwähnt in