Das sagt der Falstaff

Die Familie Hager bewirtschaftet bereits seit vielen Generationen Weingärten im Kamptal. Ihre Landwirtschaft wird nach den biodynamischen Grundsätzen geführt. Der Betrieb ist Mitglied im Demeter-Bund und hat sich somit den derzeit strengsten Richtlinien im Weinberg und im Keller verschrieben. Das Ergebnis sind eigenständige Weine mit viel Charakter. Die vielseitigen Böden des Kamptals verleihen den Weinen zusätzlich ihre ganz besondere Note. Der Weinbauort Mollands liegt auf einem Hochplateau auf circa 350 Metern Seehöhe im nördlichsten Teil des Kamptals. Raue Winde aus dem Waldviertel, große Temperaturunterschiede im Sommer sorgen für fruchtbetonte Weine. Um dem Weinkonsumenten die Durchsicht im vielseitigen Sortiment zu erleichtern, hat Matthias Hager zwei Linien kreiert: Die blaue Linie ist leicht und erfrischend, während die braune Linie erdiger, intensiver und lagerfähiger ist. Sie steht ebenso für Naturverbundenheit, Tiefgründigkeit und Nachhaltigkeit – Eigenschaften, die auch auf den Winzer selbst zutreffen. Neu hinzugekommen ist nun auch die rote Linie. Rot ist die Farbe des Königlichen. Sie steht für Besonderes und Extremes bei den entsprechenden Weinen: keine Schwefelzugabe, Maischegärung, keine Filtration. Im Weingarten wird großer Wert auf die Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts gelegt. So wird zum Beispiel selbst Kamille angebaut, um sie als natürliches Pflanzenstärkungsmittel zu verwenden. Im Keller lautet die Devise: »Weniger ist mehr.« Die Weine werden ausschließlich mit den eigenen Hefen spontan vergoren, Schwefelreduktion steht im Vordergrund, und die Weine bekommen die Zeit, die sie selbst zum Reifen brauchen.

FACTS

Kellermeister
Matthias Hager
Ansprechpartner
Doris und Matthias Hager
Messen
VieVinum, ProWein
Andere Produkte
Sekt, Traubensaft, Verjus
Hofverkauf
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
zertifiziert biologisch-dynamisch
Anbaufläche
12 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
63 Einträge

Erwähnt in