Das sagt der Falstaff

Das Weingut Knoll hat in den letzten Jahrzehnten so viele Kultweine hervorgebracht, dass man alleine mit diesen Verkostungsnotizen ein ganzes Buch füllen könnte. Auch das Etikett der Knoll-Weine hat Kultstatus und wurde in den letzten Jahrzehnten zum Glück nicht geändert. Am Weingut selbst hat sich allerdings viel getan. 2014 wurde ein komplett neu errichtetes Weingut eröffnet, das sich hinter dem alten Weingut befindet und über einen Tunnel mit dem traditionsreichen, alten Keller verbunden ist. Hier ist nun ausreichend Platz für bis zu 30 Weine, die jedes Jahr vinifiziert werden. Die Knolls stehen nicht für fleischige, überbordende Weine. Das Terroir umzusetzen und die Feinheiten herauszuarbeiten, ist jedes Jahr das erklärte Ziel von Familie Knoll. Detailverliebt und kompromisslos sind dann die Weine. Vater Emmerich Knoll und sein im Rahmen von Praktika weit gereister und weinbegeisterter Sohn Emmerich junior, der das Weingut gemeinsam mit seinem Vater führt und seit 2012 auch Obmann der »Vinea Wachau« ist, bearbeiten auf den Top-Lagen Schütt, Loibenberg, Kellerberg, Kreutles und Pfaffenberg zu je rund 45 Prozent Riesling und Grünen Veltliner; die restlichen 10 Prozent teilen sich Chardonnay, Gelber Muskateller, Gelber Traminer und Blauer Burgunder. Somit steht eine Vielzahl von Veltlinern und Rieslingen zur Wahl. Edelsüße Hochprädikate bis zur Trockenbeerenauslese stehen nur dann auf dem Programm, falls es die Wetterbedingungen zulassen, Botrytistrauben auszuselektionieren. Wenn sie dann aber möglich sind, hat man es mit sehr edlen Weinen zu tun. Eine positive Praxis im Hause Knoll: Die Smaragde und Prädikatsweine werden erst ab September ausgeliefert, damit sie den Sommer über im kühlen Keller heranreifen können. Knoll-Weine gelten als Spätstarter (was in Wahrheit unzutreffend ist) und als sehr langlebig (was völlig zutreffend ist). Wollte man Knoll-Weine auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduzieren, lautet das Synonym »Schütt« für seine wahrscheinlich beste Lage und »Vinothekfüllung« für unübertroffene Qualität bei den Sorten Grüner Veltliner und Riesling.

FACTS

Kellermeister
Emmerich Knoll
Ansprechpartner
Familie Knoll
Messen
ProWein, VieVinum
Andere Produkte
Destillate
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
18 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
238 Einträge

Erwähnt in

News

In Vino Opera

Prickelndes von Schlumberger und Spitzenkreszenzen von heimischen Top-Winzern – auf diese Weinbegleitung dürfen sich die Gäste Opernballs freuen.

News

Falstaff Weinguide 2017/2018: Die besten Weingüter

Im Standardwerk für Wein finden Sie über 3700 Weine mit Beschreibungen und Bewertungen. Rudi Pichler und Fritz Wieninger steigen in die Riege der...

News

Österreichs Weingiganten

Kellerberg, Singerriedel, oder Steinzeiler: Große Namen und große Weine, geschaffen von den talentiertesten Winzern des Landes.

News

Falstaff Weinguide 2018/2019: Die besten Weingüter

Im Standardwerk für Wein finden Sie über 3600 Weine aus Österreich mit Beschreibungen und Bewertungen. Mit dem Weingut Anita und Hans Nittnaus gibt es...

Travelguide

Wein-Herbstreise: Donaujuwel Wachau

Die sagenumwobene Region westlich von Wien ist ein Gesamtkunstwerk aus prachtvoller Landschaft, Spitzen­weinen und exzellenter Kulinarik.