Das sagt der Falstaff

Im Weingut Klostermühle wird weiter in die Zukunft investiert: Das Gut hat die gesamte Fläche der Lage Kloster Disibodenberg übernommen, die bislang durch das Weingut von Racknitz bewirtschaftet wurde. Damit ist die Klostermühle nahezu Alleinbesitzer in diesem privilegierten Rieslingweinberg. Die Rebfläche hat sich durch den Zukauf auf rund 20 Hektar erhöht. Gleichzeitig wurde auch die Generalsanierung der Kellerei abgeschlossen. Kellermeister Thomas Zenz legt wieder ausdrucksstarke Burgunderweine vor und einen charmanten Riesling aus dem Disibodenberg. Mehr davon!

FACTS

Kellermeister
Thomas Zenz
Ansprechpartner
Uta Armbruster-Held
Messen
ProWein
Andere Produkte
Destillate, Wein-Aperitif Claretum, Gin, Likörwein
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
20 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
53 Einträge

Erwähnt in