Das sagt der Falstaff

Im Jahr 1852 wurde in der Weinkellerei Niedermayr in Girlan erstmals Wein erzeugt. Als reine Handelskellerei entstanden, wurde bei Niedermayr der eigene Weinbergbesitz in den letzten Jahren kontinuierlich ausgeweitet. Seit 2007 firmiert der Betrieb auch offiziell als Weingut und führt 25 Hektar in Eigenbesitz, zehn Hektar sind über Pacht langfristig dem Weingut verbunden. Josef Niedermayr und seine Frau Erika führen den Betrieb gemeinsam; im Keller zeichnet Josef Niedermayr gemeinsam mit Stefan Rohregger verantwortlich, Letzterer hat im Jahr 2012 die technische Leitung übernommen und prägt den neuen, modernen Stil der Weine. Vor einigen Jahren wurde der Niedermayr'sche Keller umfassend erneuert. In das Innenleben des neuen Kellers, der sich im historischen Ortskern des Weindorfs Girlan befindet, flossen modernste Technik und Konzepte ein. Sie bilden die Basis für hohe Leistungsfähigkeit und Qualität. Anfang der 1990er-Jahre war der Süßwein »Aureus« einer der ersten der neuen Generation Südtiroler Süßweine und setzte einen immer noch anhaltenden Trend in Gang. Mit dem aktuellen Jahrgang wurde aus der früheren Cuvée ein reiner Gewürztraminer, der sich gleich von Beginn an in überragender Form präsentiert. Auf gewohnt hohem Niveau zeigt sich der Lagrein »Riserva« aus Gries. Bemerkenswert ist auch der Weißburgunder »Hof zu Pramol« ausgefallen, dessen Trauben aus einer kleinen Einzellage hoch über Eppan stammen.

FACTS

Kellermeister
Josef Niedermayr, Stefan Rohregger
Ansprechpartner
Josef Niedermayr
Messen
Vinitaly, ProWein, Vinexpo
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Südtirol, Italien
Anbaufläche
25 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
19 Einträge

Erwähnt in