Das sagt der Falstaff

Moderne und Tradition werden großgeschrieben. 1898 erstmals urkundlich erwähnt, bewirtschaftet Josef Fischer junior in fünfter Generation nach Abschluss der Weinbauschule Klosterneuburg und zahlreicher Auslandserfahrung in Deutschland, Australien, Neuseeland und Südafrika, die rund 9,5 Hek­tar seit 2010 in Eigenregie. Mit Sitz in Rossatz am südlichen Donauufer konzentriert sich Josef Fischer ausschließlich auf Weißwein, den größten Teil hat Grüner Veltliner mit 70 Prozent, gefolgt von 25 Prozent Riesling, 5 Prozent sind mit Gelbem Muskateller bepflanzt. Die Rieden erstrecken sich von Rossatzbach (mit Blick auf Dürnstein) bis ins westliche Rührsdorf. Stilistisch von mächtigen, tiefgründigen Rieden wie Steiger und Frauenweingärten bis hin zu sehr kargen Urgesteinsböden mit enormer Mineralität wie am Kirnberg, Kreuzberg und Zanzl. Im Keller verarbeitet Josef Fischer absolut gesundes Traubenmaterial. Spontanvergärung und möglichst langer Kontakt mit der Feinhefe sind Voraussetzung für präzise, elegant-fruchtige, aber auch mineralisch und konzentrierte Weine mit gutem Reifepotenzial. Auch der Name Fischer ist Programm. Josef Fischer senior, auch liebevoll »Huchen-Pepi« genannt, züchtet schon seit den Achtzigerjahren im hauseigenen Garten sehr engagiert und mit großer Leidenschaft die vom Aussterben bedrohten Huchen. Das Konzept der Nachhaltigkeit gilt aber nicht nur für seine Fischzucht, auch im Weingarten und Keller profitiert man von seiner jahrelangen Erfahrung.

FACTS

Kellermeister
Josef Fischer jun.
Ansprechpartner
Josef Fischer jun.
Messen
ProWein, VieVinum
Hofverkauf
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
10 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
115 Einträge

Erwähnt in