Das sagt der Falstaff

Sebastian Schäfer übernahm das Weingut 2002 in vierter Generation von seinem Vater. Seither hat er die Qualität kontinuierlich gesteigert, 2013 erfolgte die Aufnahme in den VDP. Doch Schäfer ruht sich nicht auf erworbenen Lorbeeren aus, im Gegenteil: Die aktuelle Kollektion scheint uns nochmals einen Schritt nach vorn zu bedeuten: Die Rieslinge, schon immer in puristischem Stil gehalten, erstrahlen in faszinierend kristalliner Klarheit, dem Chardonnay »S« attestierte die Jury, »kein fetter Klischee-Chardonnay« zu sein, und auch die Basisweine machen großen Spaß. Kompliment!

FACTS

Kellermeister
Sebastian Schäfer
Ansprechpartner
Sebastian Schäfer
Messen
Mainzer Weinbörse, ProWein
Hofverkauf
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
8 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
15 Einträge

Erwähnt in