Falstaff Weinguide Deutschland 2018

Falstaff Weinguide Deutschland 2018

Angestaubte Moselromantik«, so Markus Hüls, suche man bei ihm vergebens. Als Schüler von Markus Molitor hat er gelernt, dass auch an der Mosel nur alles gleich bleiben kann, wenn es sich ständig verändert. Und Hüls meistert den Brückenschlag aus der Tradition ins Jetzt – etwa beim Steffensberg Riesling, der etwas großzügiger angelegt ist, aber dennoch Feingliedrigkeit bewahrt. Unserer Jury lief angesichts kulinarischer Assoziationen das Wasser im Mund zusammen. Zur entstaubten Mosel gehört auch, dass die Burgunder (wieder) ihren Platz einnehmen – spannend.

Falstaff Weinguide Deutschland 2022

Falstaff Weinguide Deutschland 2022

Markus Hüls, Jahrgang 1984, will »Steillagen-Charakterweine« erzeugen, das setzt er auf fünf Hektar Weinbergen und Lagen wie Kröver Letterlay oder Zeltinger Sonnenuhr absolut überzeugend um. Begeistert durch das Potenzial gereifter Moselrieslinge und inspiriert durch den Weinausbau nach traditionellen Methoden, war für den Schüler von Markus Molitor schnell klar, dass »die Vergärung mit natürlichen Hefen und mit langem Hefelager im großen Holzfass der Schlüssel zu einem komplexen Weinstil ist«. Der Winzer kann auch Weiß- und Spätburgunder. Stark!

DETAILS

  • Kontaktperson: Markus Hüls
  • Kellermeister: Markus Hüls
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 5
  • Messen: ProWein Düsseldorf
  • Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten

Typ:
Mo bis Sa 10–17 Uhr

Weine

Zeige Filter
Filter auswählen
36 Einträge

Erwähnt in