Das sagt der Falstaff

Das Weingut liegt im Spitzer Graben, einem Seitental des Donautals. »Terrasses only«, antwortete ein englischsprachiger Journalist auf die Frage von Josef Högl, wie er den Spitzer Graben beschreiben würde. Unzählige Stellen reichen hier auf 300 bis 450 Meter Seehöhe, errichtet vor Jahrhunderten, in die Verantwortung der jetzigen Generation übergeben. Alleine Högls Riede Schön umfasst 57 Terrassen, etwa die Hälfte wurde in den vergangenen fünfzehn Jahren erworben,. Die kräftigen Glimmerschieferböden eignen sich bestens für Grünen Veltliner mit Tiefgang und hoher Mineralik. Anders die Riede Bruck, wo der Gneiss von Sandsteininseln durchzogen wird und eine sehr geringe Mächtigkeit aufweist. Ideal für Riesling, der sich im Laufe der Jahre das Terroir erarbeitet. Josef Högl liebt die Herausforderung, an die Grenze des handwerklich Möglichen zu gehen – eine genaue Kenntnis des Kleinklimas macht es möglich, jede Lage in der besten Reife zu ernten. Seine vielen Terrassen sind – wie die Musiker in einem Orchester – jede eigenständig, doch richtig vereint, ergeben sie präzise, vielschichtige Weine. Bei der Vinifikation gilt der Grundsatz »Weniger ist oft mehr!«. Reinstes Lesegut (erzielt durch mehrmalige Handlese) schafft die Basis für greifbare Weine.

FACTS

Kellermeister
Josef Högl
Ansprechpartner
Georg Högl
Messen
Austrian Tasting London VieVinum
Andere Produkte
Destillate, Marmelade
Verkostungen
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
10 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
109 Einträge

Erwähnt in

News

Federspiel Cup 2017: Wachauer Glanzleistung

Högl bei den Veltlinern und F. X. Pichler bei den Rieslingen sind die Sieger des Falstaff-Federspiel-Cups 2017. Nach den teils verheerenden...

Weingut Högl

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht